Home Cars SC Brühl verliert gegen FC Bavois 1:3

SC Brühl verliert gegen FC Bavois 1:3

19
0

Unnötige Niederlage pro den SC Brühl +++ Maske nicht getragen und gedroht – Polizei nimmt zwei Personen in Gewahrsam +++ Ökomarkt findet statt

Stets trendig informiert oberhalb die Geschehnisse in dieser Stadt St.Gallen und dieser Umgebung: In unserem Stadt-Ticker finden Sie vereinigen bunten Zusammenstellung bekannter Melodien an News und unterhaltsamen Geschichten.

Feedback: [email protected]

Sonntag, 2. Mai – 8:40 Uhr

Eine unnötige Niederlage pro den SC Brühl: Die Kronen verlieren zu Hause mit 1:3 gegen den FC Bavois

(pd/vre) Erstmals seitdem zehnter Monat des Jahres hat dieser SC Brühl am Satertag ein Meisterschaftsspiel verloren. Und wie früher hiess dieser Gegner Bavois. Nötig war sie Niederlage gemäss Matchbericht von Henri Seitter keineswegs: Brühl war oberhalb weite Verlängern dasjenige bessere Team, konnte jedoch die spielerische Übermacht nicht in Tore ummünzen. Spielentscheidend war wohl dieser vergebene Penalty nachher Ausflussöffnung einer halben Stunde. Die soliden Waadtländer mussten ihre defensive Stillstand nicht verlassen und lauerten ausschliesslich hinaus Konter.

Die Spieler des SC Brühl und des FC Bavois schenkten sich am Samstag im Paul-Grüninger-Stadion nichts, die Romands waren aber erheblich besser im Ummünzen ihrer Chancen in Tore.

Die Spieler des SC Brühl und des FC Bavois schenkten sich am Satertag im Paul-Grüninger-Stadion nichts, die Romands waren doch erheblich besser im Ummünzen ihrer Möglichkeiten in Tore.

Zeichnung: SCB/Kurt
Frischknecht (1.5.2021)

In dieser 55. Minute erzielte Bavois praktisch mit dieser ersten Eventualität entgegen dem Spielverlauf durch Meris Talovic dasjenige 0:1. Brühls Vormund Alban Berisha hielt die Kronen in dieser Folge mit einem gehaltenen Penalty im Spiel. Ein Abseitstor dieser Brühler fand keine Einverständnis und in dieser 72. Minute erzielte wieder dieser treffsichere Talovic dasjenige 0:2. Brühls eingewechselter 17- jähriger eigener Junior Edmir Zulic sorgte mit seinem ersten Treffer zum 1:2 postwendend nochmals pro Tonus.

Fussball im Regen: Das Wetter spielte bei der Begegnung des SC Brühl und des FC Bavois am Samstag nicht wirklich mit.

Fussball im Regen: Dies Wetter spielte im Kontext dieser Zusammenkunft des SC Brühl und des FC Bavois am Satertag nicht wirklich mit.

Zeichnung: SCB/Kurt
Frischknecht (1.5.2021)

Doch dann liefen die ungestümen Kronen prompt in vereinigen weiteren Konter, dieser zum was auch immer entscheidenden 1:3 führte. Dies, nachdem die Einheimischen zuvor zwei gute Ausgleichschancen verpasst hatten. Doch eine solche schmerzliche Niederlage muss man pro Henri Seitter dem jungen Team gleichfalls einmal zugestehen. Wenigstens hielten die Brühler trotz Niederlage den dritten Tabellenrang, weil sämtliche andern drei Spiele dieser Horde mit Unentschieden endeten. Fernerhin dasjenige ist ein Indiz pro die Ausgewogenheit dieser Promotion League.

Satertag, 1. Mai – 11:03 Uhr

Polizei nimmt zwei renitente Personen in Gewahrsam

(stapo/dwa) Am Freitag von kurzer Dauer nachher 22.15 Uhr wurde dieser St.Galler Stadtpolizei eine Nullipara gemeldet. Sie hatte gemäss einem Barbetreiber dasjenige Lokal ohne Maske hineingehen und sich an vereinigen Tisch gesetzt. Sie wollte die Gaststätte in dieser Folge gleichfalls nicht mehr verlassen.

Im Vergleich zu dieser Polizei weigerte sich die 29-Jährige, sich auszuweisen. Zudem versuchte sie vereinigen Polizisten zu verprügeln, wie aus dem Communiqué dieser Stadtpolizei hervorgeht. Die Einsatzkräfte nahmen die Nullipara mit hinaus den Posten, wo ein Atemalkoholtest 2,4 Tausendstel ergab. Sie musste wegen Eigen- und Fremdgefährdung in polizeilichen Gewahrsam. Die nicht in dieser Stadt St.Gallen wohnhafte Nullipara wurde zudem pro 30 Tage weggewiesen und erhielt eine Busse wegen mutwilliger Sekkiererei und Nichttragens dieser Hygienemaske.

Die St.Galler Stadtpolizei musste am Freitag zweimal wegen renitenter, aggressiver Menschen ausrücken.

Die St.Galler Stadtpolizei musste am Freitag zweimal wegen renitenter, aggressiver Menschen ausrücken.

Symbolbild: Ralph Ribi

Von kurzer Dauer vor 23 Uhr kam es zu einem weiteren Zwischenfall. Dieser Polizei wurde gemeldet, dass ein renitenter Gast im Aussenbereich einer Gaststätte andere Personen mit einem Messer bedrohe. Vor Ort stiessen die Einsatzkräfte hinaus vereinigen 32-jährigen Mann, dieser sich sehr angriffslustig verhielt, mit Schmackes drohte und darauf intensiv machte, dass er ein Messer mitführe. Die Einsatzkräfte drohten gemäss dieser Mitteilung daraufhin mit dem Kaution des Tasers, worauf dieser Mann in Handschellen gelegt und abgeführt wurde, obwohl er Widerstand leistete. Die Polizei stellte im Kontext ihm Kleinmengen von Betäubungsmitteln sowie ein Messer sicher. Dieser Mann verhielt sich dermaßen widerspenstig, dass es den Einsatzkräften nicht möglich war, eine Atemalkoholprobe durchzuführen. Er wurde wegen Fremd- und Eigengefährdung in polizeilichen Gewahrsam genommen.

Satertag, 1. Mai – 9:25 Uhr

St.Galler Ökomarkt findet trotz Coronapandemie statt: Mit Schutzkonzept, grösseren Abständen und irgendetwas Vorleger qua gebräuchlich

(sk/vre) Nachher dieser letztjährigen Pause findet dieser St.Galler Ökomarkt in diesem Jahr trotz weltweite Seuche wieder statt. Dies am kommenden Mitte der Woche, 9 solange bis 20 Uhr, und wie gebräuchlich rund ums Vadian-Ehrenmal und in dieser Marktgasse. Rund 50 regionale Anbieterinnen und Provider werden damit wieder ihr breites ökologisches Waren- und Dienstleistungsangebot vorstellen. Unter anderem gibt’s Kulinarisches, Naturkosmetik, nachhaltige Kleider und Textilware, Setzlinge pro Galerie und Grünanlage.

Der St.Galler Ökomarkt wird jeweils rund ums Vadian-Denkmal und in der Marktgasse durchgeführt. Das nächste Mal am Donnerstag.

Dieser St.Galler Ökomarkt wird jeweils rund ums Vadian-Ehrenmal und in dieser Marktgasse durchgeführt. Dies nächste Mal am Mitte der Woche.

Zeichnung: PD/Stadt St.Gallen

Die Freude im Kontext dieser Trägerschaft wie im Kontext Ausstellerinnen und Ausstellern sei gross, dass in diesem Jahr wenigstens ein Teil des «normalen» Angebots des Ökomarkts präsentiert werden könne, heisst es in einer Mitteilung. Im Frühling 2020 musste dieser Markt erstmals seitdem seiner Gründung aufgrund dieser Coronapandemie abgesagt werden. Und sie wird am kommenden Mitte der Woche weiterhin spürbar sein: Dieser Entfernung zwischen den einzelnen Ständen wird vergrössert und Stände mit Beratungsangeboten vor Ort werden nicht vorhanden sein. Zudem gelten hinaus dem Markt die üblichen Wider-Corona-Reglementieren, darunter eine Maskenpflicht.

Am Ökomarkt in St.Gallen immer ein Renner: Setzlinge für Garten und Balkon.

Am Ökomarkt in St.Gallen immer ein Renner: Setzlinge pro Grünanlage und Galerie.

Zeichnung: PD/Stadt St.Gallen

Dieser St.Galler Ökomarkt wurde 1996 vom städtischen Dienststelle pro Umwelt und Schwung gegründet. Heute wird er von dieser IG Ökomarkt durchgeführt, dieser jedweder Unternehmen, Organisationen und Institutionen Mitglied sein, die zum Markt zugelassen sind. Traditionell findet dieser St.Galler Ökomarkt jeweils im Mai statt. 2014 solange bis 2017 wurde er versuchsweise zusätzlich im Herbst durchgeführt, welches sich doch wegen dieser vielen anderen in dieser Saison schon etablierten Märkte nicht bewährte und wieder eingestellt wurde.

Detaillierte Informationen zum diesjährigen Ökomarkt finden sich im Web.

Freitag, 30. Vierter Monat des Jahres – 18:45 Uhr

St.Galler Klosterplatz 1918 und heute

Von dieser Anbauschlacht zum Pausenplatz

Freitag, 30. Vierter Monat des Jahres – 18:37 Uhr

St.Galler Stadtrat engagiert sich fürs neue Kohlendioxid-Verordnung des Bundes: «Weil’s wichtige Fragen pro die Stadt regelt», sagt Stadtpräsidentin Maria Pappa

(vre) Dieser St.Galler Stadtrat empfiehlt pro den 13. Juno die Erwartung des neuen Kohlendioxid-Gesetzes des Bundes. Die Stadtregierung ist gleichfalls Mitglied im «Komitee Ja zum Kohlendioxid-Verordnung St.Gallen Appenzell» (STADT-TICKER, 30.4., 11:11). Dies Engagement basiert hinaus einem einstimmigen Entscheid des Stadtrats. Zudem folgt dasjenige Verhalten in diesem Sachverhalt eingespielten Usanzen. Dies sagt Stadtpräsidentin Maria Pappa hinaus Nachfrage.

Stadtpräsidentin Maria Pappa in der Ausstellung «Città irreale» in der Kunstzone der Lokremise.

Stadtpräsidentin Maria Pappa in dieser Vorstellung «Città irreale» in dieser Kunstzone dieser Lokremise.

Zeichnung: Benjamin Manser
(30.4.2021)

Darf sich dieser Stadtrat hinaus sie Weise in vereinigen nationalen Abstimmungskampf einmischen?

Maria Pappa: Dieser Stadtrat nimmt publik zu einer nationalen oder kantonalen Abstimmungsvorlage nur Stellung, wenn dasjenige Themenbereich pro die Stadt wirklich wichtig ist und jedweder Mitglieder dieser Regierung hierfür sind. In dem speziellen Sachverhalt nach sich ziehen wir sogar eine städtische Volksabstimmung im Umsetzen: Wohnhaft bei einer Stimmbeteiligung von 58,6 v. H. wurde im vergangenen Herbst dieser Klimaartikel pro die Gemeindeordnung mit 79,1 v. H. Ja-Stimmen ausgedacht.

Wieso hat dieser Stadtrat sich in diesem Sachverhalt hierfür entschlossen, publik Stellung zu nehmen?

Die Kohlendioxid-Thematik ist pro die Stadt in Zusammenhang mit dieser Klimapolitik eine ganz zentrale Frage. So postuliert dieser Klimaartikel in dieser Gemeindeordnung dasjenige Ziel, dass St.Gallen solange bis 2050 klimaneutral ist. Dies heisst unter anderem, dass dieser Kohlendioxid-Ausstoss unter dem Strich null sein soll.

Wird es unter Stadtpräsidentin Maria Pappa häufiger solche Wortmeldungen spendieren qua unter Vorgänger Thomas Scheitlin?

Ob wir uns qua Stadtrat zu nationalen oder kantonalen Abstimmungen äussern werden, wird davon abkuppeln, welche Themen zum Entscheid kommen. Wenn politische Fragen von zentraler Wichtigkeit pro die Stadt darunter sind und im Stadtrat eine einhellige Meinung dazu herrscht, werden wir uns äussern. Sonst nicht. Wir halten uns da mit Toleranz aufs Kollegialitätsprinzip an bisherige Gepflogenheiten.

Freitag, 30. Vierter Monat des Jahres – 18:03 Uhr

Präsidiumswechsel im Kontext den Grünen: Die Nachfolge von Franziska Ryser und Markus Mauchle soll Christian Huber übernehmen

(pd/vre) Fernerhin im Kontext den Grünen von Stadt und Region St.Gallen zeichnet sich ein Wechsel im Präsidium ab. Uff die Online-Hauptversammlung vom kommenden Mitte der Woche hin hat nämlich dasjenige bisherige Cobalt-Präsidium mit Franziska Ryser und Markus Mauchle seinen Rücktritt gegeben. Vom Vorstand qua neuer Staatschef vorgeschlagen wird Stadtparlamentarier Christian Huber.

Christian Huber soll neuer Präsident der Grünen von Stadt und Region St.Gallen werden.

Christian Huber soll neuer Staatschef dieser Grünen von Stadt und Region St.Gallen werden.

Zeichnung: PD

Ryser und Mauchle hatten dasjenige Cobalt-Präsidium dieser Grünen von Stadt und Region während zwei Jahren inne. In dieser Zeit nach sich ziehen die Grünen ihren Nationalratssitz zurückerobert (gewählt wurde im Herbst 2019 Franziska Ryser) und ihre Vertretung im Stadtparlament vergrössert. Ryser will sich jetzt gemäss Mitteilung hinaus ihr Mandat und die Arbeit im kantonalen Vorstand subsumieren. Markus Mauchle will nachher langem Engagement in verschiedenen Funktionen die Verantwortung in jüngere Hände legen.

Dieser Vorstand dieser Grünen schlägt Christian Huber zur Wahl qua Parteipräsident vor. Dieser 32-Jährige ist Stadtsanktgaller, sitzt seitdem drei Jahren im Stadtparlament und ist seitdem zwei Jahren Mitglied des grünen Parteivorstands. Nachher dem Studium von Geografie und Vergangenheit ist er heute qua Berufs- und Kantonsschullehrer tätig. Politische Schwerpunkte von Huber liegen im Kontext Klimafragen sowie im Kontext Fragen dieser Parität und Gleichberechtigung aller St.Gallerinnen und St.Galler.

Freitag, 30. Vierter Monat des Jahres – 17:41 Uhr

Zu Händen den Mai kann dasjenige Kinok wieder ein Programmheft herausgeben – erstmals seitdem fünf Monaten

(as/vre) Am Wochenende erscheint dasjenige Kinok-Sendung wieder wie gewohnt qua gedrucktes Heft – zum ersten Mal seitdem fünf Monaten. Die Broschüren pro die Mitglieder wurden am Freitag hinaus die Postamt gebracht. Ab Ursprung dieser kommenden Woche liegt dasjenige Programmheft zudem wieder in verschiedenen Kulturinstitutionen und Geschäften dieser Stadt St.Gallen hinaus.

Das Kinok gibt nach fünf Monaten erstmals wieder ein gedrucktes Programmheft heraus. Es ist mit 50 Seiten umfangreich ausgefallen.

Dies Kinok gibt nachher fünf Monaten erstmals wieder ein gedrucktes Programmheft hervor. Es ist mit 50 Seiten umfangreich eigen.

Zeichnung: Kinok/
Andreas Stock

Mit oberhalb 50 Seiten ist dasjenige Programmheft pro den Mai ziemlich dick eigen. Viele neue Premierenfilme warten seitdem längerer Zeit hinaus ihre Aufführung: 27 Filme stillstehen solange bis Finale Monat im Kino in dieser Lokremise hinaus dem Sendung. Fernerhin die Filmreihe «Die Hälfte dieser Welt» aus Ursache von 50 Jahren Frauenstimm- und Wahlrecht in dieser Schweiz wurde durchs Coronavirus verzögert: Ursprünglich war sie termingerecht pro Februar geplant – zum Wiederkehr eines Gedenktages dieser entscheidenden Annäherung vom 7. Februar 1971. Wegen des Lockdown sind die Frauenfilme erst jetzt zu sehen.

Seit dem Zeitpunkt zwei Wochen sind die Kinos wieder geöffnet, und gleichfalls dasjenige Team des Kinok freut sich gemäss Mitteilung oberhalb die Wiedereröffnung nachher dieser langen Zwangspause. Dies Publikum sei glücklich, dass es wieder möglich ist, in den Verbrauch von Kinokultur zu kommen. Unlust schönen Wetters war dasjenige Motivation an den Vierter Monat des Jahres-Filmen im Kinok gross. Uff viel Resonanz stiessen etwa «Dies neue Evangelium» von Milo Rau oder die Lustspiel «Antoinette dans les Cévennes». Jedwederlei Filme sind gleichfalls noch im Mai zu sehen.

Trekking mit Esel Patrick: Die Komödie «Antoinette dans les Cévennes» mit Hauptdarstellerin Laure Calamy ist im Mai im Kinok zu sehen.

Trekking mit Esel Patrick: Die Lustspiel «Antoinette dans les Cévennes» mit Hauptdarstellerin Laure Calamy ist im Mai im Kinok zu sehen.

Zeichnung: PD

Wegen dieser vom Länderkammer vorgeschriebenen Platzbeschränkungen steht derzeit gleichfalls im St.Galler Studiokino nur ein Drittel dieser Saalkapazität zur Verfügung. Die 33 Sitzplätze, die angeboten werden die Erlaubnis haben, sind schnell ausgebucht. Dies Kinok empfiehlt insofern, Plätze unbedingt im vorn online zu reservieren. Dieser Spielplan pro den Mai, dieser dies möglich macht, ist in seinem Internetauftritt schon zugänglich.

Freitag, 30. Vierter Monat des Jahres – 16:35 Uhr

Fernerhin Erwachsene die Erlaubnis haben ab zweiter Tag der Woche wieder im Schwimmbad Blumenwies schwimmen – unter Beachtung vieler Auflagen

(sk/vre) Am zweiter Tag der Woche, 4. Mai, öffnet dasjenige Schwimmbad Blumenwies in St.Gallen gleichfalls wieder pro erwachsene Schwimmerinnen und Schwimmer. Die Öffnungszeiten pro Kinder und Jugendliche werden zugeschnitten. Die Zahl jener Erwachsenen, die eingelassen werden können, ist eingeschränkt. Zudem sollen im Kontext Buchung eines Zeitfensters und im Mineralquelle selbst unterschiedliche Auflagen beachtet werden. Dieser Blick ins Web ist vor jedem Badibesuch nicht nur zu empfehlen, sondern obligatorisch, nur schon pro die Reservation des Zeitfensters.

Schwimmen ist für Erwachsene ab kommenden Dienstag auch im Hallenbad Blumenwies in St.Gallen wieder möglich.

Schwimmen ist pro Erwachsene ab kommenden zweiter Tag der Woche gleichfalls im Schwimmbad Blumenwies in St.Gallen wieder möglich.

Zeichnung: Chr. Sonderegger

Geöffnet ist dasjenige Schwimmbad nur pro Einzelpersonen, die schwimmen wollen. Rutschbahn, Lehrschwimmbecken, Sprudelecke und Kinderbädli sind gemäss Newsletter des Sportamtes geschlossen. Zu Händen den Visite im Schwimmbad Blumenwies braucht es eine vorgängige Online-Reservation. Buchungen pro ein Zeitfenster von jeweils 60 Minuten sind schlimmstenfalls fünf Tage vor dem Visite möglich. Die Reservationsbestätigung (samt dem gelieferten QR-Kennung) ist hinaus dem Handy oder ausgedruckt beim Eintritt ins Schwimmbad vorzuweisen.

Pro einstündigem Zeitfenster werden solange bis 15 Personen eingelassen. Zudem gibt’s eine Warteliste von fünf Personen. Es gilt dasjenige Schutzkonzept des Hallenbads Blumenwies und insbesondere Maskenpflicht solange bis und mit Kleiderablage. Aufgebraucht Jahresabos (ausser Sauna) sind ab 1. Mai wieder eingeschaltet und berechtigen zum Eintritt. Halbjahresabos bleiben weiter pausiert und können nicht genutzt werden; es kann doch vor Ort ein Einzeleintritt gelöst werden.

Termine pro Erwachsene im Schwimmbad Blumenwies

  • zweiter Tag der Woche – 20.45-21.45
  • Mittwoch – 12.00-13.00/20.30-21.30
  • Mitte der Woche – 20.45-21.45
  • Satertag (einschliesslich Pfingstfest) – 14.15-15.15, 15.30-16.30
  • Sonntag (einschliesslich Auffahrt, Pfingstsonntag und Pfingstmontag) – 8.00-9.00/9.15-10.15/10.30-11.30/11.45-12.45

Freitag, 30. Vierter Monat des Jahres – 15:25 Uhr

Kurzfristige Spielplanänderung beim Theater St.Gallen: Schuld ist pro einmal nicht dasjenige Coronavirus

Die Aufführung des Tanzstücks «Cinderella» von morgen Samstag entfällt.

Die Darstellung des Tanzstücks «Cinderella» von morgiger Tag Satertag nicht zutreffend.

Zeichnung: Gregory Batardon

(vpr/vre) Wie dasjenige Theater St.Gallen mitteilt, muss dieser Spielplan kurzfristig geändert werden. Die Premiere des Doppelabends «TraumAlpTraum » in dieser Lokremise vom kommenden Mittwoch, 5. Mai, wird hinaus Mitte der Woche, 20. Mai, verschoben. Ebenfalls abgesagt werden muss die Vorstellung des Tanzstücks «Cinderella» vom Satertag, 1. Mai, im Theaterprovisorium. Zu Händen sie Änderungen ist pro einmal nicht dasjenige Coronavirus zuständig, sie sind vielmehr verletzungsbedingt nötig.

Dieser aktuelle Spielplan von Musikaufführung und Theater St.Gallen findet sich im Web. Dort sind gleichfalls Ticketreservationen möglich.

Freitag, 30. Vierter Monat des Jahres – 15:05 Uhr

Stadt stellt Gesamtkonzeption pro ihre Sportanlagen vor: St.Gallen braucht zusätzliche Sporthallen, Spielfelder und Freizeitanlagen

(vre) Es ist soweit: Dies Gemeindesportanlagenkonzept (Gesak) dieser Stadt St.Gallen ist parat. Dies Papier wird von Stadtrat Mathias Gabathuler und seinen Fachleuten an einer Medienorientierung in einer Woche publik präsentiert. Zig Mitglieder des Stadtparlaments werden dasjenige mit Genugtuung zur Kenntnis nehmen. In den vergangenen Monaten war nämlich Kritik an dieser Bearbeitungsdauer des Konzepts laut geworden. Namentlich die SVP hatte im Kontext Sportvorlagen moniert, ohne dasjenige Gesak könne man sie nicht wirklich beurteilen.

Ist schon länger bekannt: Auch die Sporthalle Kreuzbleiche weist Sanierungsbedarf auf.

Ist schon länger publiziert: Fernerhin die Sporthalle Kreuzbleiche weist Sanierungsbedarf hinaus.

Zeichnung: Hanspeter Schiess
(8.6.2017)

Dies Gesak erfasst, beleuchtet und beurteilt die bestehenden Sportanlagen. Es ermittelt zudem den künftigen Verlangen, damit sich die Stadt im Kontext Sportart und Fortbewegung weiterentwickeln kann. Mit dieser Verfügbarmachung von Anlagen soll die sportliche Wirkung dieser Volk gefördert werden, gleichfalls beim Kinder- und Jugendsport oder im Leistungssport. Weiter zeigt dasjenige Kurs gemäss Vorladung zur Pressekonferenz hinaus, dass «ein Verlangen pro zusätzliche Sporthallen und Rasenspielfelder sowie Handlungsbedarf im Spanne dieser pro jedweder ungenutzt zugänglichen Sportart- und Freizeitanlagen besteht».

Freitag, 30. Vierter Monat des Jahres – 14:33 Uhr

Ein kleines Kastell Knox am St.Galler Broderbrunnen: Grossbank wappnet sich gegen allfällige Übergriffe

(P.H./vre) Passanten wundern sich seitdem Mitte der Woche, welches denn im Kontext dieser Credit Suisse am Multertor vorgeht: Solange bis Freitagmorgen wurde im Parterre des Bürogebäudes eine «Vollpanzerung» montiert. Werden demnächst beim Broderbrunnen grosse (Gold-)Schätze eingelagert, die speziell gesichert werden sollen?

Die Lösung hinaus eine Frage vor Ort ist ganz weltlich: Die CS will sich mit den Metallwänden gegen allfällige 1.-Mai-Ausschreitungen wappnen. Seit dem Zeitpunkt Karfreitag ist schliesslich landesweit publiziert, dass die Gallusstadt ein heisses Straßenpflaster sein kann. Am Montag soll die Verbarrikadierung jedenfalls so schnell verschwinden, wie sie gekommen ist…

Die Metallwände am Erdgeschoss des CS-Bürogebäudes am Multertor in St.Gallen.

Die Metallwände am Parterre des CS-Bürogebäudes am Multertor in St.Gallen.

Zeichnung: Peter Hummel
(30.4.2021)

Und die Eventualität, dass sie am Satertag keiner gebraucht wird ist gross: Dieser 1. Mai verläuft in dieser Gallusstadt seitdem Jahrzehnten zahm. Wirbel gab’s in den vergangenen dreissig Jahren zwischen 1.-Mai-Komitee und Behörden schlimmstenfalls, wenn Letztere versuchten, die Kundgebung aus dieser Marktgasse an den Rand des Marktplatzes zu verlegen. Und vor Jahren brannte während dieser 1.-Mai-Kundgebung in einem benachbarten Käffchen ein Abfallkübel, welches – sehr zur Verblüffung von Demonstranten wie Polizisten – die Feuerwehr mit Blaulicht und Sirene hinaus den Plan rief.

Freitag, 30. Vierter Monat des Jahres – 14:05 Uhr

Dieser SC Brühl hat seine Saisonziele schon erreicht, welches jetzt noch kommt ist Zugabe: Am Satertag starten die Kronen gegen Bavois in die Aufstiegsrunde

(fm/vre) Am Satertag startet dieser SC Brühl in die «Rückrunde», spielt mit den ersten acht dieser Promotion League um den Stiege in die Challenge League. Zum Auftakt kommt dieser FC Bavois ins Paul-Grüninger-Stadion nachher St.Gallen. Dies Spiel findet ab 16 Uhr statt. Da nur hundert Zuschauerinnen und Zuschauer vor Ort zugelassen sind, wird es im Internetauftritt des SC Brühl qua Livestream transferieren.

Schon im letzten Spiel gegen den FC Breitenrain konnte der SCB recht entspannt aufspielen. Zum Einsatz kam der zweite Goalie, der junge und «eigene» Alban Berisha.

Schon im letzten Spiel gegen den FC Breitenrain konnte dieser SCB recht ungezwungen aufspielen. Zum Kaution kam dieser zweite Keeper, dieser junge und «eigene» Alban Berisha.

Zeichnung: SCB/
Kurt Frischknecht

Dieser FC Bavois, aus dem gleichnamigen Städtchen im Waadtland, ist dasjenige Überraschungsteam dieser laufenden Spielzeit dieser Promotion League. Mit 23 Punkten steht es hinaus dem sechsten Sitzgelegenheit dieser Rangliste, nur drei Punkte hinterm SC Brühl, dieser – ebenfalls frappierend – den dritten Reihe belegt. Dies Rencontre mit Bavois ist insofern speziell, qua dieser Verein dieser letzte war, dieser dem SCB eine Niederlage dozieren konnte. Dies war wirklich am 17. zehnter Monat des Jahres 2020.

Einst verlor dieser SC Brühl im Waadtland mit 0:1. Im Weiteren wurde die Spielzeit unterbrochen, und welches folgte waren pro Brühl fünf Trainings- und vier Nachtragsspiele, von denen kein einziges verloren ging. Zuletzt besiegte dieser SC Brühl den FC Köniz zu Hause mit 2:0 und den FC Breitenrain auswärts mit 2:1. Die Kronen qualifizierten sich so problemlos pro sie neue Aufstiegsrunde dieser Promotion League.

SC-Brühl-Trainer Heris Stefanachi kann mit der laufenden Saison der Promotion League bereits zufrieden sein.

SC-Brühl-Trainer Heris Stefanachi kann mit dieser laufenden Spielzeit dieser Promotion League schon zufrieden sein.

Zeichnung: Urs Bucher
(12.3.2019)

Damit ist gleichfalls schon dasjenige erste Saisonziel des SCB erreicht. Sportchef Roger Jägersmann und Trainer Heris Stefanachi sprechen mit einer Wahlstimme, wenn sie sagen: «Erstes Ziel von Anfang an Spielzeit war es, nichts mit dem Talfahrt zu tun zu nach sich ziehen; dasjenige nach sich ziehen wir schon erreicht. Nun ringen wir um vereinigen dieser ersten drei Ränge, um uns so gerade heraus pro die Cup-Hauptrunde zu qualifizieren.»

Dieser Trainer kann so mit seinem jungen Team schon jetzt ungezwungen hinaus die kommende Spielzeit hin funktionieren. Qua Ausbildungsclub zeichnen den SC Brühl drei Pipapo aus: Er hat mit Entfernung die jüngste Team dieser Promotion League (es sei denn von den drei U21-Clubs), er hat viele eigene Junioren integriert (dieser Jüngste ist ohne Rest durch zwei teilbar 17 Jahre frühzeitlich) und schon nach sich ziehen viele Spieler zugesagt, gleichfalls ab warme Jahreszeit wieder pro die Kronen zu spielen.

Freitag, 30. Vierter Monat des Jahres – 13:13 Uhr

Velofahrerin im Kontext Selbstunfall zerrissen: Leistungsnachweis oberhalb E-Velo verloren, gestürzt und mit Kopf gegen vereinigen Zaun geprallt

Das E-Bike der am Mittwochnachmittag auf der Oberstrasse in St.Gallen verunglückten Velofahrerin.

Dies E-Velo dieser am Mittwochnachmittag hinaus dieser Oberstrasse in St.Gallen verunglückten Velofahrerin.

Zeichnung: Stadtpolizei SG
(28.4.2021)

(stapo/vre) Unbestimmte Verletzungen hat sich am Mittwochnachmittag eine E-Velo-Fahrerin im Kontext einem Selbstunfall an dieser Oberstrasse in St.Gallen zugezogen. Die 54-Jährige wollte gegen 15.30 Uhr im Kontext dieser Bushaltestelle Ruhsitz beim Haus Oberstrasse 170 aufs Trottoir verkehren, dasjenige hier gleichfalls qua Veloweg genutzt wird. Derbei verlor sie gemäss Mitteilung dieser Stadtpolizei die Leistungsnachweis oberhalb ihr Zweirad, stürzte und prallte mit dem Kopf gegen vereinigen Zaun. Die Verunfallte musste im Spital behandelt werden.

Freitag, 30. Vierter Monat des Jahres – 13:03 Uhr

In dieser Kaffeerösterei wurde dieser Sauerstoffgas notdürftig: Fünf Personen sicherheitshalber ins Spital gebracht

(stapo/vre) Am Mittwochvormittag ist es in einer Kaffeerösterei in St.Gallen zu einem Zwischenfall gekommen. Eine Mitarbeiterin hatte zwei Kaffeemühlen in Manufaktur. In Folge dessen wurde mehr Kohlendioxid qua normalerweise freigesetzt. Dies führte in den Geschäftsräumen zu Sauerstoffmangel. Fünf Mitarbeiterinnen und Mitwirkender wurden gemäss Mitteilung dieser Stadtpolizei sicherheitshalber ins Spital gebracht.

Am Mittwoch, von kurzer Dauer vor elf, war eine Mitarbeiterin in einer St.Galler Kaffeerösterei damit, mit zwei Maschinen Käffchen zu vermahlen. Üblicherweise wird hierfür nur eine Maschine in Manufaktur genommen. Da diesmal zwei im Kaution waren, wurde mehr Kohlendioxid freigesetzt, welches zu Sauerstoffmangel in den Betriebsräumen führte. Die 57-Jährige, die die Mühlen bediente, wurde ohnmächtig. Sie musste vor Ort medizinisch betreut werden. Insgesamt wurden wegen des Zwischenfalls fünf Mitarbeiterinnen und Mitwirkender zur Leistungsnachweis ins Spital gebracht.

Beim Vermahlen von Käffchen wird, neben weiteren Inhaltsstoffen, gleichfalls Kohlendioxid (Kohlendioxid) freigesetzt. Da die Mengen an gemahlenem Käffchen in Röstereien offensichtlich grösser sind qua im Privatgebrauch, kann es in ihren Betriebsräumen zu in der Art von höheren Kohlendioxid-Konzentrationen kommen. Die genauen Umstände des Zwischenfalls in dieser St.Galler Kaffeerösterei sind jetzt Gegenstand von Abklärungen.

Freitag, 30. Vierter Monat des Jahres – 12:44 Uhr

SP-Stadtpartei neu mit einem Cobalt-Präsidium: Peter Olibet und Jenny Heeb von dieser Hauptversammlung gewählt

(pd/vre) Die Mitglieder dieser SP dieser Stadt St.Gallen nach sich ziehen an ihrer digital durchgeführten Hauptversammlung vom Donnerstagabend wie erwartet die Reorganisation dieser Parteispitze gutgeheissen. Neu teilen sich dieser bisherige Staatschef Peter Olibet und Stadtparlamentarierin Jenny Heeb dasjenige Präsidium. Sonja Egger und Angelica Schmid wurden gemäss Mitteilung neu in den Vorstand gewählt. Gutgeheissen wurde gleichfalls eine Konfiguration dieser Parteistatuten.

Peter Olibet und Jenny Heeb, das neue Co-Präsidium der SP der Stadt St.Gallen.

Peter Olibet und Jenny Heeb, dasjenige neue Cobalt-Präsidium dieser SP dieser Stadt St.Gallen.

Zeichnung: PD

Olibet und Heeb mussten die Mitglieder nicht von den Vorzügen eines Cobalt-Präsidiums überzeugen. Sie wählten an dieser Hauptversammlung die beiden gleichstimmig. Die Wahl war unbestritten, Gegenkandidaturen gab es keine. «Verbinden werden tragfähigere und bessere Lösungen entwickelt», zeigte sich die neue Cobalt-Präsidentin gegensätzlich zugeschalteten Mitgliedern überzeugt. Die Zeit dieser Einzelkämpferinnen und Einzelkämpfer sei für immer vorbei.

Dieser 44-jährige Peter Olibet bekleidete dasjenige Dienststelle des Präsidenten dieser SP-Stadtpartei sechs Jahre weit, zuvor war er Vizepräsident. In sie Zeit fällt die Rückkehr dieser SP in den Stadtrat sowie die Wahl von Maria Pappa zur Stadtpräsidentin. Die SP schaffte es in dieser Zeit, ihre Mitgliederbasis hinaus oberhalb 460 Personen zu vergrössern. Jenny Heeb sitzt seitdem drei Jahren im Parlament und seitdem vier Jahren im Vorstand dieser Stadtpartei. Die 37-Jährige leitet im Kontext dieser Frauenzentrale St.Gallen die Fachstelle Kind und Familie.

Neu im SP-Vorstand: Sonja Egger.

Neu im SP-Vorstand: Sonja Egger.

Zeichnung: PD

An dieser digitalen Hauptversammlung dieser SP-Stadtpartei nahmen am Donnerstagabend rund 50 Mitglieder teil. Neben dieser Reorganisation mit einem Cobalt-Präsidium standen Ersatzwahlen in den Vorstand und eine Statutenrevision hinaus dem Sendung. Nachher dem Rücktritt des bisherigen Kassiers Martin Boesch und Max Lemmenmeier wurden neu Sonja Egger und Angelica Schmid gewählt. Egger ist Pianistin und Klavierlehrerin an dieser Kanti Wattwil. Schmid leitet dasjenige Mentoringprogramm beim Verein «Tipiti» und arbeitet im Kontext dieser Psychiatrie St.Gallen Nord in Wil. Qua Kassier wirkt künftig Neo-Stadtparlamentarier Chompel Balok.

Neu im SP-Parteivorstand: Angelica Schmid.

Neu im SP-Parteivorstand: Angelica Schmid.

Zeichnung: PD

An dieser Hauptversammlung vom Mitte der Woche gab sich die SP-Stadtpartei gleichfalls modernisierte Statuten. Die bisherigen von 2008 waren sprachlich veraltet und entsprachen nicht mehr den Anforderungen an die Parteiarbeit. Neben formellen Anpassungen ist neu die Repräsentation von Frauen und Personen mit Migrationshintergrund in den Parteiorganen besser verankert. Die Statuten sehen zudem die Möglichkeit eines Cobalt-Präsidiums vor.

Freitag, 30. Vierter Monat des Jahres – 11:11 Uhr

St.Galler und Appenzeller Ja-Komitee zum Kohlendioxid-Verordnung: Fernerhin die St.Galler Stadtregierung empfiehlt die Erwartung dieser Vorlage am 13. Juno

(pd/vre) Vertreterinnen und Vertreter aller grossen Parteien nach sich ziehen sich mit Blick hinaus die Annäherung vom 13. Juno zum «Komitee Kohlendioxid-Verordnung Ja St.Gallen Appenzell» zusammengeschlossen. In dieser Horde zeugen laut Mitteilung vom Freitag gleichfalls Lokalpolitikerinnen und Lokalpolitiker mit. So empfehle etwa gleichfalls dieser St.Galler Stadtrat qua Gesamtgremium die Erwartung des Kohlendioxid-Gesetzes.

Zum Komitee in Besitz sein von bisher zwei Ständeräte, acht Nationalrätinnen und Nationalräte, oberhalb 50 Mitglieder von Kantonsparlamenten sowie viele Lokalpolitikerinnen und Lokalpolitiker (gleichfalls aus kommunalen Exekutiven) von Freie Demokratische Partei, Zentrum/CVP, SP, GLP, Grünen, EVP und SVP. Sie treten gemäss Mitteilung im Vorfeld des 13. Juno zusammen mit Verbänden und Organisationen pro dasjenige neue Kohlendioxid-Verordnung und damit pro Schutz des Klimas ein.

Freitag, 30. Vierter Monat des Jahres – 10:53 Uhr

AKTUALISIERT – Coronasituation im Kanton St.Gallen: Zahl dieser neuen Fälle sinkt am Mitte der Woche hinaus 92

(SK/vre) Dieser Kanton St.Gallen meldet pro Mitte der Woche 92 neue laborbestätigte Coronafälle. Insgesamt nach sich ziehen sich damit seitdem März 2020 39’588 Personen im Kanton mit dem Virus infiziert. Die Zahl dieser neu gemeldeten Fälle sinkt damit wieder unter 100: Zu Händen Mittwoch waren 157, pro zweiter Tag der Woche 133 und pro Montag 140 registriert worden.

Die wichtigsten Zahlen zur Entwicklung der Coronpandemie im Kanton St.Gallen mit Stand am Donnerstag, 29. April, um Mitternacht.

Die wichtigsten Zahlen zur Kreation dieser Coronpandemie im Kanton St.Gallen mit Stand am Mitte der Woche, 29. Vierter Monat des Jahres, um Mitternacht.

Tabelle: Fachstelle Statistik Kanton SG

Zu Händen Mitte der Woche wird zudem erneut kein Todesfall in Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet. Die Gesamtzahl dieser St.Galler Coronatoten bleibt stabil im Kontext 706. Derzeit liegen 65 Corona-Patientinnen und -Patienten in St.Galler Spitälern, 14 davon hinaus Intensivstationen – elf mit und drei ohne künstliche Beatmung.

Die Sieben-Tage-Inzidenz lag am Mitte der Woche im Kontext 146, die 14-Tage-Inzidenz im Kontext 309. Die Inzidenz bezeichnet die Zahl dieser Fälle in den vergangenen sieben und 14 Tagen gerechnet hinaus 100’000 Einwohnerinnen und Einwohner. Sie ist ein wichtiger Indikator pro die Wider-Corona-Politik. Welche Woche schwankte die 7-Tage-Inzidenz von 146 solange bis 166 Fälle (So: 166, Molybdänit: 151, Di: 147, Mi: 154, Do: 146). Die 14-Tage-Inzidenz lag um 300 Fälle (So: 305, Molybdänit: 294, Di: 295, Mi: 306, Do: 309).

Freitag, 30. Vierter Monat des Jahres – 8:33 Uhr

TCS-Regionalgruppe mit neuem Präsidenten: Freie Demokratische Partei-Volksvertreter Oskar Seger löst Marcel Aebischer ab

Oskar Seger, Präsident der TCS-Regionalgruppe St.Gallen und Umgebung.

Oskar Seger, Staatschef dieser TCS-Regionalgruppe St.Gallen und Umgebung.

Zeichnung: PD (12.4.2019)

(pd/vre) Oskar Seger präsidiert neu die TCS-Regionalgruppe St.Gallen und Umgebung. Die schriftlich durchgeführte Hauptversammlung wählte den St.Galler Stadtparlamentarier und Stadtparteipräsidenten dieser Freie Demokratische Partei zum Nachfolger von Marcel Aebischer. Dieser war von 2014 solange bis 2020 Staatschef dieser Regionalgruppe, im Voraus er im vergangenen Jahr qua Nachfolger von Luigi R. Rossi die Rohrfernleitung dieser TCS-Sektion St.Gallen-Appenzell Innerrhoden übernahm.

Ein wichtiger Schwerpunkt dieser Tätigkeit dieser Regionalgruppe bleiben gleichfalls unter dem neuen Präsidenten Oskar Seger die Projekte zur Sanierung und zur Engpassbeseitigung hinaus dieser St.Galler Stadtautobahn. Man werde sich weiterhin pro die Exkulpation dieser Hauptverkehrsachsen einsetzen, lässt sich dieser neue Staatschef in einer Mitteilung zitieren:

«Welche Projekte sind Meilensteine pro eine nachhaltige und zukunftsorientierte Verkehrsentwicklung in dieser Ostschweiz.»

In ihren Vorstandsämtern bestätigt wurden im Zuge dieser schriftlichen Hauptversammlung dieser TCS-Regionalgruppe St.Gallen und Umgebung Vizepräsidentin und Kassierin Brigitte Thür, Edidit Neuschwander (Ressort Verkehrssicherheit), Mathias Brander (Ressort Veranstaltungen, Kurse) und Heidi Zgraggen (Aktuarin, Sekretariat). Die Zeche 2020 dieser Regionalgruppe schliesst mit einem Glückslos von rund 13’000 Franken ab. Wohnhaft bei einem Aufwendung von rund 58’000 Franken sieht dasjenige Haushalt fürs laufende Jahr ein Plus von rund 1’000 Franken vor.

In seinem ersten Jahresbericht orientierte Oskar Seger oberhalb Schwerpunkte dieser Regionalgruppe. 2020 war durch die Coronapandemie geprägt. Von dort konnten nur wenige dieser geplanten Anlässe durchgeführt werden. So musste dieser grösste Teil dieser Kurse abgesagt werden. Hauptanliegen dieser TCS-Regionalgruppe bleibt gemäss Seger, «eine ausgewogene und vernünftige Verkehrspolitik pro Stadt und Region». So engagiert sich die Horde nicht nur pro den A1-Zusatz, sondern gleichfalls in Fragen des öV, des Langsamverkehrs und des motorisierten Individualverkehrs allgemein.

Mitte der Woche, 29. Vierter Monat des Jahres – 20:49 Uhr

Welche Möglichkeiten den FCSG-Saisonabonnenten offenstehen

(dwa) Im wahrsten Sinne des Wortes dicke Postamt ist den Saisonabonnenten des FC St.Gallen am Mitte der Woche zugestellt worden. In einem Päckchen nach sich ziehen sie neben einem Espen-Badetuch ein Schreiben erhalten. In diesem informiert dieser Verein oberhalb die Rückerstattungsmöglichkeiten, die er Inhaberinnen und Inhabern von Saisonabos in dieser Coronakrise anbietet.

Dieser Verein stellt seinen treuesten Anhängern folgende drei Kompensations-Varianten zur Nationalmannschaft:

  1. Dieser Tifoso verzichtet hinaus eine Rückzahlung pro jedweder Spiele dieser noch laufenden Spielzeit, die er wegen dieser Coronakrise nicht kommen konnte. Taktgesteuert verlängert er sein Dauerbestellung pro die nächste Spielzeit.

    Im Gegenzug getilgt dieser Fan in dieser nächsten Spielzeit nur pro diejenigen Partien ab dem Zeitpunkt, an dem Zuschauer im Kybunpark wieder zugelassen sind. Ausserdem profitieren Tifoso, die sich pro sie Vorkaufsrecht entscheiden, vom Angebot «Grüewiss+». Dieses beinhaltet unter anderem kostenlose Eintritte pro Cup- und allfällige Europacup-Qualifikationsspiele des FCSG, Testspiele dieser Espen, U21- und Frauenspiele, ein Catering-Gutschrift von 50 Franken, Fanartikel zum Saisonstart und Rabatte im Fanshop.

  2. Dieser Tifoso verlängert sein Dauerbestellung, verzichtet hinaus eine Rückzahlung pro die zu Finale gehende Spielzeit und lässt sich hierfür 50 v. H. des Preises des Saisonabos 2020/21 hinaus den Preis des neuen Saisonabos verrechnen. Fernerhin in diesem Sachverhalt getilgt dieser Fan in dieser kommenden Spielzeit nur pro die Spiele ab demjenigen Zeitpunkt, an dem Zuschauer wieder zugelassen sind. Qua Dankfest erhalten sie Tifoso vereinigen FCSG-Fanartikel zum Saisonstart.
  3. Dieser Tifoso entscheidet sich pro die Rückzahlung des Saisonabos 2020/21.

Ein einziges Mal durfte der FC St.Gallen in der laufenden Spielzeit all seine Saisonabonnenten ins Stadion lassen: Anfang Oktober vergangenen Jahres beim 1:0 gegen Servette.

Ein einziges Mal durfte dieser FC St.Gallen in dieser laufenden Spielzeit all seine Saisonabonnenten ins Stadion lassen: Ursprung zehnter Monat des Jahres vergangenen Jahres beim 1:0 gegen Servette.

Zeichnung: Raphael Rohner

Schon pro den grossen Teil dieser Rückrunde dieser Spielzeit 2019/20 hatte dieser FCSG seinen Anhängern unterschiedliche Optionen pro die wegen Corona nicht möglichen Stadionbesuche angeboten. Dieser Grossteil dieser rund 8’000 Saisonkarteninhaber hatte früher hinaus eine Rückzahlung pro die entgangenen Spiele verzichtet und sogleich ein neues Saisonabo gelöst.

Mitte der Woche, 29. Vierter Monat des Jahres – 19:03 Uhr

Theatertruppe Mummenschanz wird 50 Jahre frühzeitlich: Jubiläumsprogramm gastiert Ursprung 2022 gleichfalls in St.Gallen

(pd/vre) Dies Maskentheater Mummenschanz wird 50 Jahre frühzeitlich. Die Truppe mit einer speziellen Kontakt zu St.Gallen – sie war ab 1998 manche Jahre hier domiziliert – feiert solange bis heute weltweit Erfolge. Nachher dem Tod von Andres Bossard (1992) und dem Rücktritt von Bernie Schürch (2012) ist dasjenige letzte noch aktive Gründungsmitglied Floriana Frassetto heute die künstlerische Antriebskraft dieser zigfach preis­gekrönten Formation. Finale dieses Jahres startet die Schweizer Tournee mit dem Jubiläumsprogramm.

Das Jubiläumsprogramm «50 Years» von Mummenschanz überrascht mit neuen Figuren ganz in der Tradition dieser Theatertruppe.

Dies Jubiläumsprogramm «50 Years» von Mummenschanz überrascht mit neuen Figuren ganz in dieser Tradition dieser Theatertruppe.

Zeichnung: PD

«50 Years» nimmt dasjenige Publikum hinaus eine Reise durch ein halbes Jahrhundert Mummenschanz mit. Zu sehen und zu erleben sind gemäss Mitteilung die beliebtesten und erfolgreichsten Nummern mit legendären Charakteren wie den Lehmmasken oder den Toilettenpapier-Gesichtern. Hinzugefügt werden Sketches mit überraschenden, neuen Gießen, doch natürlich immer mit den pro Mummenschanz typischen, eigensinnigen Charakteren.

Dies Jubiläumsprogramm gastiert gleichfalls in St.Gallen. Dies am 17. und 18. Januar 2022 im Theaterprovisorium hinaus dem Unteren Brühl. Billette gibt’s ab sofort im Vorverkauf im Kontext Ticketcorner unter dieser kostenpflichtigen Telefonnummer 0900’800’800, im Web unter www.ticketcorner.ch sowie an allen Vorverkaufsstellen. Gastspiele sind unter anderem gleichfalls geplant in Zürich (10. solange bis 19. Monat der Wintersonnenwende 2021), in dieser Tonhalle Wil (25. und 26. März 2022), in Schaan FL (22. und 23.1.2022) sowie am Theater Chur (29. und 30. März 2022).

Einzelheiten zum Jubiläumsprogramm von Mummenschanz gibt’s im Web.

Mummenschanz

Nur mit Masken und Leib vor schwarzem Hintergrund

(vre) Mummenschanz steht seitdem seiner Gründung 1972 in Paris weltweit, kulturübergreifend und sprachlos pro zeitgenössisches Maskentheater. Ohne gesprochenes Wort, rein visuell sowie ohne Musik und Kulisse, nur mit Masken und Körpern vor schwarzem Hintergrund, nach sich ziehen die drei Gründer Floriana Frassetto, Andres Bossard und Bernie Schürch die Welt erobert.

St.Gallen hat zu Mummenschanz solange bis heute eine spezielle Kontakt. 1998 stellte die Stadt dieser Horde Proberäume in dieser ehemaligen Färberei Sitterthal zur Verfügung. Taktgesteuert wurde die Mummenschanz-Stiftung gegründet, die ihren Sitz heute in Altstätten hat. 2002 wollte die Stadt St.Gallen dasjenige Mummenschanz-Theater dieser Expo.02 hinaus dieser Volksbadwiese nominieren. Dies scheiterte am Nein des Stimmvolks zum hierfür nötigen Kredit. Schliesslich wurde dasjenige Mummenschanz-Theater in Villars-sur-Glâne aufgebaut.

Mitte der Woche, 29. Vierter Monat des Jahres – 15:13 Uhr

Porträtbild des scheidenden Präsidenten dieser Ortsbürgergemeinde St.Gallen enthüllt: Arno Noger in fotorealistischem Stil

(pd/vre) Wie dieser Kanton kennt gleichfalls die Ortsbürgergemeinde St.Gallen die Tradition, dass dieser scheidende Staatschef von einem Künstler porträtiert und dasjenige Zeichnung im Amtshaus dieser Ortsbürgerinnen und Ortsbürger an dieser Gallusstrasse 44 prominent aufgehängt wird. Per Finale Vierter Monat des Jahres, in Folge dessen in diesen Tagen, steht wieder ein Präsidiumswechsel im Voraus – von Arno Noger zu Katrin Meier, dieser ersten Nullipara, die die Ortsbürgergemeinde St.Gallen präsidieren wird. Am Mitte der Woche wurde dasjenige Porträtbild des scheidenden Präsidenten vorgestellt.

Ausschnitt aus der neuen Präsentation von Porträts im Aufgang zum Festsaal der Ortsbürgergemeinde. Rechts oben das neue Bild mit Arno Noger, direkt darunter dasjenige seines Vorgängers Thomas Scheitlin.

Dekolletee aus dieser neuen Präsentation von Porträts im Steigen zum Festsaal dieser Ortsbürgergemeinde. Rechts oben dasjenige neue Zeichnung mit Arno Noger, gerade heraus darunter dasjenige seines Vorgängers Thomas Scheitlin.

Zeichnung: OBG St.Gallen (29.4.2021)

Porträtieren liess sich Arno Noger von Francisco Sierra. Dieser Künstler ist 1977 in Santiago de Chile geboren, in St.Gallen und Herisau aufgewachsen und lebt heute im Kontext Murten. Er ist publiziert pro eine fotorealistische Malerei von immer wieder verblüffender Perfektion. Er ist Träger des St.Galler Manor-Kunstpreises 2013. Dieser ehemalige Kantonsschulrektor Noger kennt Francisco Sierra gemäss Mitteilung seitdem dessen Gymnasialzeit an dieser Kanti am Festungsgraben.

Taktgesteuert mit dem Aushang des jüngsten Präsidentenporträts hat die Ortsbürgergemeinde gleichfalls deren Präsentation modernisiert. Neu hängen die Ortsbürgerpräsidenten seitdem 1893 neben sieben Bildern mit historischen Persönlichkeiten aus dieser Zeit dieser Stadtrepublik St.Gallen (15. solange bis 18. Jahrhundert) im Steigen zum Festsaal im Amtshaus. Hierfür gewählt wurde eine sogenannte «Petersburger Hängung». Sie kann ab heute Mitte der Woche zu den üblichen Bürozeiten besichtigt werden.

Mitte der Woche, 29. Vierter Monat des Jahres – 14:45 Uhr

Noch irgendetwas verpennt…

Leserbild. Ingrid Zürcher fotografierte den gut getarnten, aber noch etwas verschlafenen Waldkauz am Mittwochabend bei Abtwil.

Leserbild. Ingrid Zürcher fotografierte den gut getarnten, doch noch irgendetwas verschlafenen Waldkauz am Mittwochabend im Kontext Abtwil.

Mitte der Woche, 29. Vierter Monat des Jahres – 14:14 Uhr

Achter Städte engagieren sich gegen den Klimawandel: In St.Gallen ist die Kampagne «Wetter Verrückt Stadt» vom 21. Juno solange bis 10. Juli zu sehen

(sk/vre) Mit dieser Kampagne «Wetter Verrückt Stadt» wollen St.Gallen, Bregenz, Feldkirch, Konstanz, Lindau, Radolfzell, Singen und Winterthur diesen warme Jahreszeit hinaus die Nachgehen des Klimawandels intensiv. Hierfür kommen Pinguine zu Visite. Die Handlung, die am Mitte der Woche an einer virtuellen Medienorientierung vorgestellt wurde, wird hinaus ihrer Reise von einer Social-Media-Crew begleitet. Und eine spezielle Internetseite bietet Hintergrundinformationen zum sogenannten «Urban Heating» an.

Solche Pinguine spielen bei der Städtekampagne gegen den Klimawandel die Hauptrolle.

Solche Pinguine spielen im Kontext dieser Städtekampagne gegen den Klimawandel die Hauptrolle.

Zeichnung: PD/Torben Nuding

In dieser Stadt St.Gallen ist die Handlung «Wetter Verrückt Stadt» vom 21. Juno solange bis 10. Juli zu Gast. Pinguine spielen damit eine Hauptrolle. Die vom Klimawandel stark bedrohten Bewohner dieser Südpolgebiet laden hinaus den Themeninseln «Stadtklima», «Gebäude», «Mobilität» und «Natur» zum Verweilen ein, stellen unbequeme Fragen, fordern zum Diskutieren und Handeln hinaus.

Dieser Klimawandel wird in den nächsten Jahrzehnten gleichfalls starke Auswirkungen hinaus dasjenige Leben in den Städten nach sich ziehen. Nachgehen dieser Erwärmung sind schon heute spürbar: längere warme Jahreszeit, mehr Hitzetage und Hitzewellen, Tropennächte und häufiger Starkregen. In dieser Klimapolitik spielen die Städte eine zentrale Rolle. Sie sind nämlich stark gefordert im Kontext ihren Bemühungen, die Lebensqualität in ihren undurchdringlich besiedelten und bebauten Quartieren zu erhalten.

Mitte der Woche, 29. Vierter Monat des Jahres – 13:45 Uhr

Elektrisch betriebene Cargobikes pro Unternehmen in dieser Stadt St.Gallen: Wenn dasjenige Hurerei mit dem Velo liefert

(sk/vre) Zehn St.Galler Unternehmen und Organisationen sind während eines Jahres umweltfreundlich mobil. Dankfest einer Handlung dieser Stadt können sie ein E-Cargobike testen. Dies Projekt «Sankt Pedalo» wurde gemäss Mitteilung im Rahmen des Energiekonzepts 2050 initiiert. Die Betriebe nach sich ziehen vergangenen Herbst ein passendes Cargobike ausgewählt. Heute Mitte der Woche hat ihnen Stadtrat Peter Jans dieses im Güterbahnhof Emesis.

Sie alle machen am Versuch mit den Lastenvelos fürs Gewerbe in der Stadt St.Gallen mit.

Sie jedweder zeugen am Versuch mit den Lastenvelos fürs Hurerei in dieser Stadt St.Gallen mit.

Zeichnung: Stadt St.Gallen
(29.4.2021)

In dieser jetzt startenden Versuchsphase vereinen die daran teilnehmenden Betriebe Erfahrungen mit den elektrisch betriebenen Lastenvelos. Vor allem erheben sie Datenmaterial zum Kaution im Tagesgeschäft. Am Finale des einjährigen Versuchs können die Unternehmen, dass gewünscht, ihr E-Cargobike mit einem Rabatt von 30 v. H. erwerben. Die Einsatzmöglichkeiten dieser Lastenvelos sind vielfältig. Dies widerspiegelt sich gleichfalls im Teilnehmerfeld des Versuchsbetriebs.

Auch Gianluca Bernet und Marco Hermann von der Kleinbrauerei «Hermann Bier» beteiligen sich auch am Versuch mit den Lastenvelos.

Fernerhin Gianluca Bernet und Marco Hermann von dieser Kleinbrauerei «Hermann Maß» beteiligen sich gleichfalls am Versuch mit den Lastenvelos.

Zeichnung: Stadt St.Gallen (29.4.2021)

Mit von dieser Runde sind gemäss Mitteilung eine Würze- und eine Weinhandlung, eine Kaffeerösterei, eine Bierhersteller, ein Elektroinstallateur, ein Ingenieurbüro, eine Parfümerie, ein Möbelhaus, ein Gastrobetrieb und ein hinaus Beschriftungen spezialisierter Manufaktur. Elektrisch angetriebene Lastenvelos oder E-Cargobikes eignen sich ideal pro den Waren- oder Materialtransport. Sie können Nutzlasten von solange bis zu 150 Kilogramm transportieren.

Mitte der Woche, 29. Vierter Monat des Jahres – 13:25 Uhr

VCS-Veloflohmarkt in St.Gallen abgesagt: Wer ein Occasionsvelo sucht, muss in diesem Jahr nachher Wil oder Flawil ausweichen

(vre) Seit dem Zeitpunkt Mittwochabend ist es für immer: Wie schon 2020 findet in dieser Stadt St.Gallen gleichfalls in diesem Frühling kein Veloflohmarkt des VCS statt. Angesetzt war dieser Ursache, dieser seitdem vielen Jahren immer zum Auftakt dieser Spielzeit viele Velobegeisterte anzieht, hinaus Satertag, 8. Mai. Organisatorinnen und Organisatoren nach sich ziehen jetzt doch beschlossen auf Grund dieser Coronapandemie hinaus die Umsetzung zu verzichten, wie Susanne Schmid vom VCS hinaus Antragstellung bestätigt.

Ursprünglich sei die Idee gewesen, den Trödelmarkt in den Juno zu verschieben. Wenn dieser Länderkammer oberhalb die Rahmenbedingungen pro solche Anlässe doch erst Finale Mai entscheide, sei die Vorlaufzeit pro die Organisation zu notdürftig festsetzen. Den nächsten St.Galler Veloflohmarkt wird dieser VCS voraussichtlich Finale Vierter Monat des Jahres 2022 handeln. Und zwar hoffentlich wieder am traditionellen Standort unter dem Waaghaus, wie Susanne Schmid sagt.

Veloflohmärkte und Velobörsen ziehen jeden Frühling quer durch die Ostschweiz immer viel Publikum an.

Veloflohmärkte und Velobörsen ziehen jeden Frühling schepp durch die Ostschweiz immer viel Publikum an.

Zeichnung: Andrea Stalder (Kreuzlingen, 7.4.2018)

In diesem Jahr war dieser Plan, im Kontext einer Umsetzung wegen dieser Wider-Corona-Reglementieren unter dasjenige Vordach dieser Olma-Halle 9 auszuweichen. Damit hätte dieser Markt draussen, doch doch vor Regen geschützt durchgeführt werden können. Die Organisatorinnen und Organisatoren wünschen, dass es im kommenden Jahr keinen solchen Ausweichstandort mehr braucht, dieser Ursache in Folge dessen wie gebräuchlich im Stadtzentrum oberhalb die Szene umziehen kann.

Wer in diesem Jahr ein Occasionsvelo sucht, muss sich in Folge dessen jenseitig orientieren. Er kann sich entweder im Kontext lokalen Velohändlern umschauen oder Velobörsen in dieser Region kommen. Geplant und im entsprechenden Zeitrechnung von Pro Velo Schweiz aufgeführt sind derzeit zwei solcher Anlässe im weiteren Umfeld dieser Stadt St.Gallen.

Am 29. Mai findet voraussichtlich eine Velobörse in Wil statt, und zwar von 8 solange bis 12 Uhr in dieser Kernstadt beim Rathaus. Vom 8. Mai hinaus den 28. August verschoben ist die Velobörse in Flawil. Sie findet beim Schulhaus Grund an dieser Oberdorstrasse 30 statt. Velos zum Verkauf werden hier von 9 solange bis 11 Uhr ausgedacht, dasjenige Publikum hat Zutritt von 10 solange bis 11.30 Uhr.

Mitte der Woche, 29. Vierter Monat des Jahres – 11:40 Uhr

Schaffen die Fussballerinnen des FC St.Gallen-Staad am Satertag gegen die Leaderinnen aus Genf eine Knalleffekt?

(pd/vre) Uff die Fussballerinnen des FC St.Gallen-Staad wartet am Satertag mit Servette FC Chênois Féminin dieser aktuelle Tabellenerste dieser Women’s Superbenzin League. Nachdem sie ihre letzten zwei Spiele pro sich entscheiden und damit hinaus den sechsten Tabellenplatz vorrücken konnten, reisen die St.Gallerinnen mit viel Selbstvertrauen in die Romandie.

Haben die Frauen des FC St.Gallen-Staad am Samstag in Genf wieder Grund zum jubeln? Im Bereich des Möglichen liegt es.

Nach sich ziehen die Frauen des FC St.Gallen-Staad am Satertag in Genf wieder Grund zum jubeln? Im Spanne des Möglichen liegt es.

Zeichnung: Tagblatt-Dokumentensammlung

Die Genferinnen sind pro den Match die klaren Favoritinnen. Die St.Gallerinnen konnten gegen sie in dieser laufenden Spielzeit noch keinen einzigen Treffer erzielen. Im ersten Auswärtsspiel setzte es eine 0:4-Niederlage ab, und zu Hause verloren die Ostschweizerinnen zwei Mal, wirklich jeweils nur ganz notdürftig mit 0:1.

Erwischt dieser FC St.Gallen-Staad vereinigen guten Tag liegt eine Knalleffekt im Spanne des Möglichen. Insbesondere, nachdem dasjenige Team von Eric Sévérac ohne Rest durch zwei teilbar zwei Niederlagen hintereinander kassiert hat. Die Spitzenreiterinnen vom Genfersee verloren zweimal gegen den FC Zürich. Zunächst gab es in dieser Meisterschaft eine 1:2-Heimniederlage, dann zogen die Genferinnen im Cup-Viertelfinal wieder zuhause mit 0:1 den Kürzeren.

Mitte der Woche, 29. Vierter Monat des Jahres – 9:25 Uhr

In dieser Stadt St.Gallen können neu E-Bikes gemietet werden: Elektroscooter-Verleiher hat dasjenige Rennen pro eine Zustimmung solange bis 2024 gemacht

(pd/chs/vre) Ab Mai ist es möglich, in dieser Stadt St.Gallen ein E-Velo im Selbstverleih zu mieten. Dies Unternehmen «TIER Mobility Suisse», welches schon die E-Trottinette in dieser Stadt verleiht, hat gleichfalls die Zustimmung pro den Vermietung von E-Bikes erhalten. Wie die Stadt mitteilt, werden sie künfitg jeweils von Vierter Monat des Jahres solange bis zehnter Monat des Jahres verfügbar sein.

In der Stadt St.Gallen sollen künftig rund 200 E-Bikes fürs Selbstausleihen zur Verfügung stehen.

In dieser Stadt St.Gallen sollen künftig rund 200 E-Bikes fürs Selbstausleihen zur Verfügung stillstehen.

Zeichnung: PD

Die maximal 200 E-Bikes werden in dieser ganzen Stadt und an acht fixen Standorten ausleihbar sein. Wer ein Velo nachher dieser Nutzung an einem fixen Standort abstellt, profitiert von Freiminuten. Die Zustimmung pro den E-Velo-Selbstausleih von «Tier» ist solange bis solange bis 31. März 2024 valide, und zwar jeweils von Vierter Monat des Jahres solange bis zehnter Monat des Jahres. Je nachher Witterung wird die Stadt St.Gallen den Vermietung komparabel zu den E-Trottinetten, doch bestenfalls mit reduzierter Stückzahl gleichfalls in dieser kalten Saison zulassen.

Die E-Bikes, die in St.Gallen verliehen werden, verfügen oberhalb eine Tretunterstützung solange bis 25 Stundenkilometer. Zum Zweirad gehört ein Schutzhelm. Zugang und Zahlung erfolgen via App (mit Link hinaus Apple- und Menschenähnlicher Roboter- Store), im Kontext dieser eine Kreditkarte hinterlegt werden muss. «Tier» plant gleichfalls ein Netzwerk zum Laden von E-Velo-Akkus hinaus dem St.Galler Stadtgebiet. Konkret sollen Akkus in diversen Geschäften getauscht werden können. sein. «Tier» plant zudem, die E-Trottinette durch dasjenige neueste Vorbild zu ersetzen, dasjenige unter anderem oberhalb vereinigen Fahrtrichtungsanzeiger verfügt.

Mitte der Woche, 29. Vierter Monat des Jahres – 8:53 Uhr

Coronasituation im Kanton St.Gallen: 157 Neuansteckungen

(SK/vre) Dieser Kanton St.Gallen meldet pro Mittwoch 157 neue laborbestätigte Coronafälle. Insgesamt nach sich ziehen sich damit seitdem März 2020 39’496 Personen im Kanton mit dem Virus infiziert. Die Zahl dieser neu gemeldeten Fälle ist Ursprung Woche leichtgewichtig gesunken, steigt jetzt doch wieder leichtgewichtig an (Montag plus 140 und zweiter Tag der Woche plus 133 Fälle). Die Gesamtzahl dieser Coronatoten blieb am Mittwoch im Kontext 706 stabil. In St.Galler Spitälern liegen derzeit wegen des Coronavirus 56 Personen.

Die aktuellen Zahlen zur Entwicklung der Coronapandemie im Kanton St.Gallen mit Stand vom Mittwoch, 28. April, um Mitternacht.

Die aktuellen Zahlen zur Kreation dieser Coronapandemie im Kanton St.Gallen mit Stand vom Mittwoch, 28. Vierter Monat des Jahres, um Mitternacht.

Tabelle: Fachstelle Statistik Kanton SG

Die Sieben-Tage-Inzidenz lag am Mittwoch, Stand Mitternacht, wieder im Kontext 154 (Sonntag 166, Montag 151, zweiter Tag der Woche 147), die 14-Tage-Inzidenz im Kontext 306 (Sonntag 305, Montag 294, zweiter Tag der Woche 295). Die Inzidenz bezeichnet die Zahl dieser Fälle in den vergangenen sieben und 14 Tagen hochgerechnet hinaus 100’000 Einwohnerinnen und Einwohner. Die Inzidenz ist ein wichtiger Indikator pro die Wider-Corona-Politik.

Mitte der Woche, 29. Vierter Monat des Jahres – 7:45 Uhr

St.Galler und Vorarlberger Regierung treffen sich digital: Gemeinsames Agglo-Sendung fürs Rheintal soll im September eingereicht werden

(SK/vre) Am zweiter Tag der Woche nach sich ziehen sich die Regierungen des Kantons St.Gallen und des österreichischen Bundeslandes Vorarlberg oberhalb Fragen dieser grenzüberschreitenden Mobilität im Rheintal ausgetauscht. Verbessert werden soll gemäss Mitteilung die Verkehrsinfrastruktur. Zu Händen den weiteren Zusatz des öffentlichen Verkehrs nach sich ziehen die Regierungen eine gemeinsame Willensäußerung verabschiedet.

Der Kanton St.Gallen und das Bundesland Vorarlberg wollen, dass der motorisierte und der öffentliche Verkehr möglichst nahtlos über die Landesgrenze fliessen kann. Im Bild der Zollübergang St.Margrethen.

Dieser Kanton St.Gallen und dasjenige Land Vorarlberg wollen, dass dieser motorisierte und dieser öffentliche Verkehrswesen möglichst nahtlos oberhalb die Landesgrenze fliessen kann. Im Zeichnung dieser Zollübergang St.Margrethen.

Zeichnung: Benjamin Manser
(18.4.2015)

St.Gallen und Vorarlberg wollen Mobilität nahtlos oberhalb die Landesgrenzen hinweg. Im Rheintal ist dieses Ziel ohne Rest durch zwei teilbar im Strassenverkehr nicht überall erreicht. Beim digitalen Regierungstreffen hat die Vorarlberger Seite oberhalb den Stand von Strassenbauprojekten wie dieser Bodensee-Schnellstrasse S18, dieser neuen Anschlussstelle Rheintal Zentrum A14 oder dieser Rheinbrücke zwischen Hard und Fussach informiert. Fernerhin thematisiert wurde die Situation hinaus den Grenzbrücken oberhalb den Rhein.

Zentral pro die regionale Verkehrsplanung im Rheintal sind die Agglomerationsprogramme des Bundes. Erstmals zusammenstellen von dort St.Gallen und Vorarlberg verbinden dasjenige Agglomerationsprogramm Rheintal. Es umfasst ein Gebiet von 22 St.Galler und Vorarlberger Gemeinden. Federführend ist dieser Verein Agglomeration Rheintal. Die Funktionieren laufen gemäss Mitteilung planmässig. Dies gemeinsame Agglomerationsprogramm soll im September eingereicht werden.

Mittwoch, 28. Vierter Monat des Jahres – 17:39 Uhr

Fotowettbewerb zu den Tagen des Denkmals: Beste Bilder werden publiziert und in einer Vorstellung gezeigt

(SK/vre) In diesem Jahr finden die Europäischen Tage des Denkmals am 11. und 12. September statt. Die Denkmalspflege des Kantons St.Gallen schreibt dazu wieder vereinigen Fotowettbewerb aus. Gesucht sind diesmal Bilder zum vermutlich nicht ganz einfachen Themenbereich «Konstruktion und Handwerk in dieser Baukultur». Die besten Bilder werden in einem Buch publiziert und in einer Vorstellung gezeigt. Zudem sind gemäss Mitteilung Geldpreise zu Vorteil verschaffen.

An den Europäischen Tagen des Denkmals finden auch in Stadt und Region St.Gallen immer öffentliche Anlässe statt. Unter anderem ist es dann möglich, interessante historische Gebäude zu besichtigen.

An den Europäischen Tagen des Denkmals finden gleichfalls in Stadt und Region St.Gallen immer öffentliche Anlässe statt. Unter anderem ist es dann möglich, interessante historische Gebäude zu besichtigen.

Symbolbild: U. Bosshard (Eggersriet, 10.9.2001)

Schluss Ursache dieser Europäischen Tage des Denkmals werden in dieser ganzen Schweiz Veranstaltungen oberhalb Baukultur, Denkmalspflege, Baustil, Archäologie und Brauchtum stattfinden. Schon zum siebten Mal schreibt die Denkmalspflege des Kantons St.Gallen aus diesem Ursache vereinigen Fotowettbewerb aus. Er soll diesmal selbstbewusstem Handwerk und sachgerechtem Konstruieren qua Elemente dieser Baukultur nachspüren. Handwerk wie Konstruktion seien heute durch den Kostendruck in dieser Bauwirtschaft in Gefahr, heisst es in dieser Mitteilung.

Eine Fachjury prämiert jedweder Eingaben zum Wettbewerb und stellt die besten 50 Bilder pro ein Taschenbuch zusammen. Zusätzlich werden die zehn besten Bilder ab 10. September während drei Wochen im öffentlichen Raum ausgestellt. Fotografinnen und Fotografen, die hinaus einem dieser ersten drei Plätze landen, winkt zudem ein Preisgeld. Infos zum Wettbewerb gibt’s im Internetauftritt dieser Denkmalspflege. Dort können pro Person solange bis 27. Juno gleichfalls maximal drei Fotos mit Legenden hochgeladen werden.

Mittwoch, 28. Vierter Monat des Jahres – 17:11 Uhr

Gratis-Kehrichtsäcke pro St.Gallerinnen und St.Galler: Bisher wurden 196 dieser 40-Franken-Gutscheine pro dasjenige Neustart-Kulturfestival gespendet

(pd/vre) Weil sie Reserven auflösen kann, beglückt derzeit die Stadt St.Gallen jedweder Bewohnerinnen und Bewohner mit einem 40-Franken-Wertmarke pro Abfallsäcke. Die IG Kultur Ost und Freie Demokratische Partei-Stadtparlamentarier Karl Schimke wollen möglichst viele Städterinnen und Städter davon überzeugen, ihre Gutscheine pro vereinigen guten Zweck zu spenden. Im Rahmen dieser Handlung «Weniger Kehricht, mehr Kultur» planen sie ein Neustart-Kulturfestival. Dieser Erlös dieser Spendenaktion soll zu 100 v. H. in die Gagen pro daran teilnehmende Künstlerinnen und Künstler fliessen.

Einer der 40-Franken-Gutscheine für den Gratisbezug von offiziellen Kehrichtsäcken der Stadt St.Gallen.

Einer dieser 40-Franken-Gutscheine pro den Gratisbezug von offiziellen Kehrichtsäcken dieser Stadt St.Gallen.

Zeichnung: Stadt St.Gallen

Zur Spendenaktion aufgerufen wurde im März. Zentrum Vierter Monat des Jahres nach sich ziehen die Verantwortlichen eine Zwischenbilanz gezogen: Bisher wurden 196 Mülltüte-Gutscheine und notdürftig 1’400 Franken Bargeld gespendet. Insgesamt sind so solange bis 16. Vierter Monat des Jahres oberhalb 9’200 Franken zusammengekommen. Die Handlung «Weniger Kehricht, mehr Kultur» soll solange bis Finale Mai weitergeführt werden. Die Initiantinnen und Initianten wünschen, damit gegen 20’000 Franken vereinen zu können. Da erst die Hälfte dieser Gutscheine verteilt sei, bleibe sie Hoffnung intakt, heisst es in einer Mitteilung vom Mittwoch.

Zu welchem Zeitpunkt dasjenige Neustart-Kulturfestival durchgeführt wird, ist noch ungeschützt. Dies ist gemäss Mitteilung davon untergeordnet, zu welcher Zeit die Wider-Corona-Reglementieren des Bundes eine solche Veranstaltung gar wieder zulassen. Gutscheine können solange bis Finale Mai im Rathaus-Foyer oder den Filialen dieser Bäckerei Gschwend in bereitstehende Urnen geworfen werden. Sie können doch gleichfalls eingeschickt werden. Und freischaffende Künstlerinnen und Künstler sind aufgerufen, sich per Mail pro die Teilnahme am Neustart-Festspiel im Kontext dieser IG Kultur Ost zu melden.

Briefliche Spenden von Gebührensack-Gutscheinen sind zu urteilen an Karl Schimke, Scheitlinstrasse 4, 9000 St.Gallen oder an die IG Kultur Ost, Teufener Strasse 114, 9000 St.Gallen.

Mittwoch, 28. Vierter Monat des Jahres – 16:22 Uhr

Zwei Scheiben eingeschlagen, um in Restaurant und Büro einzusteigen

(kapo/vre) In dieser Nacht hinaus Mittwoch nach sich ziehen Einbrecher eine Liegenschaft an dieser Hauptstrasse in Steinach heimgesucht. Die Unbekannten schlugen gemäss Mitteilung dieser Kantonspolizei zwischen Mitternacht und 7 Uhr dasjenige Fenster eines Restaurants ein, öffneten es dann und stiegen ein. Im Restaurant brachen sie vereinigen Schlüsselschrank hinaus und stahlen Münzrollen sowie unterschiedliche Schlüssel.

Nachdem sie dasjenige Restaurant durchsucht hatten, verliessen sie es, öffneten im gleichen Gebäude gewaltsam ein zweites Fenster und stiegen gleichfalls noch in ein Büro ein. Dort liessen die Einbrecher eine Geldkassette mitlaufen. Insgesamt erbeuteten die Unbekannten mehrere hundert Franken.

Mittwoch, 28. Vierter Monat des Jahres – 15:55 Uhr

Vorbereitungen hinaus Bauarbeiten rund um die Villa Wiesental gestartet: Ungewohnt freier Blick hinaus dasjenige historische Haus

Bäume und Büsche im Rest des Parks hinter dieser Villa Wiesental sind am Mittwochmorgen schon jedweder gerodet.

Zeichnung: Reto Voneschen (28.4.2021)

Mittwoch, 28. Vierter Monat des Jahres – 14:08 Uhr

Rennbahn des Stadtarchivs: Weiblicher Mensch Handschriften Vorlesung halten lernen

(pd/vre) Weiblicher Mensch Urkunden sind wichtige historische Quellen. Wirklich ist dasjenige Vorlesung halten alter Handschriften nicht immer ganz simpel. Dies Stadtarchiv dieser Ortsbürgergemeinde St.Gallen führt von dort gleichfalls diesen Frühling vereinigen Rennbahn durch, in dem dasjenige Vorlesung halten solcher Schriften gelernt und geschult werden kann. Zu Händen Kurzentschlossene sind noch Plätze im Rennbahn vom 20. Mai solange bis 17. Juno ungenutzt. Einloggen kann man sich hierfür solange bis 30. Vierter Monat des Jahres.

Trouvaille aus dem Archiv: Ein Beileidsschreiben aus Ravensburg nach dem St.Galler Stadtbrand von 1418. Die Ravensburger bieten ein Darlehen von 400 Gulden für den Wiederaufbau an.

Trouvaille aus dem Dokumentensammlung: Ein Beileidsschreiben aus Ravensburg nachher dem St.Galler Stadtbrand von 1418. Die Ravensburger offenstehen ein Darlehen von 400 Gulden pro den Wiederaufbau an.

Zeichnung: Stadtarchiv Ortsbürgergemeinde SG

Dieser Schriftenlesekurs findet an fünf Donnerstagabenden statt, und zwar im Gebäude dieser Kantonsbibliothek Vadiana an dieser Notkerstrasse 22 in St.Gallen. Die Lektionen dauern jeweils von 18.15 solange bis 19.45 Uhr. Die Teilnahme am Rennbahn kostet 150 Franken. Wohnhaft bei Fragen steht dasjenige Stadtarchiv unter 071’244’08’17 pro Beantworten zur Verfügung.

Mittwoch, 28. Vierter Monat des Jahres – 11:33 Uhr

Kantonspolizei warnt vor Spendenbetrügern und Trickdieben: Bisher oberhalb 90 Fälle gemeldet

(kapo/vre) Die Kantonspolizei hat – unter anderem in dieser Stadt St.Gallen – im ersten Quartal 2021 vereinigen starken Klimax an Meldungen oberhalb Spendenbetrüger registriert. Bisher sind oberhalb 90 Fälle aktenkundig, in denen angebliche Spendensammler versuchten, mit einem gefälschten Formular gutgläubige Spenderinnen und Spender zu übertölpeln. Dies ging in einigen Fällen Hand in Hand mit Trickdiebstählen.

Ein fingiertes Formular, um Spenden für die Organisation «Handicap International» zu sammeln. Seine Machart sollte misstrauisch machen.

Ein fingiertes Formular, um Spenden pro die Organisation «Handicap International» zu vereinen. Seine Machart sollte misstrauisch zeugen.

Zeichnung: Kantonspolizei SG

Wohnhaft bei den falschen Spendensammlern handelt es sich gemäss Kantonspolizei nicht simpel um Schnorrer. Vielmehr sind organisierte Betrügerbanden unterwegs, die wahrscheinlich Geld pro «Handicap International» vereinen, dieses doch pro sich selbst verwenden. Die Schwindler stammen gemäss Erkenntnissen dieser Polizei in den meisten Fällen aus Rumänien. Sie sind in Gruppen unterwegs, logieren zusammen, sind sehr mobil und verkehren täglich aus, um hinaus Spendenfang zu umziehen. Beliebt hierfür ist dasjenige Umfeld von Einkaufszentren.

Neben dieser Stadt St.Gallen hat die Kantonspolizei bisher Meldungen oberhalb die Schwindler aus Goldach, Rorschach, Widnau, Heerbrugg, Haag, Mineralquelle Ragaz, Mels, Rapperswil, Uznach, Wattwil, Wil, Uzwil und Flawil. Die Polizei ruft die Volk hinaus, im Kontext Spendensammlern pro nicht bekannte Organisationen vorsichtig zu sein. Zudem sollen Feststellungen oberhalb betrügerische Sammelaktionen sofort oberhalb Telefon 117 gemeldet werden.

Spendenbetrüger

Vorsichtig sein und sich nicht irritieren lassen

(kapo/vre) In ihrer Mitteilung vom Mittwoch gibt die Kantonspolizei St.Gallen gleichfalls konkrete Tipps, wie man sich vor Spendenbetrügern und Trickdieben wirkungsvoll schützen kann:

– Lassen Sie sich nicht irritieren.

– Lassen Sie sich nicht durch schon hinaus dem Spendenformular erfasste Beträge täuschen. Sie werden oft ausradiert und durch höhere Beträge ersetzt.

– Verlangen Sie, wenn Sie spenden wollen, vereinigen Einzahlungsschein oder die Kontonummer und bezahlen Sie erst nachher gründlicher Recherche zur Organisation.

– Oft sind die Spendenformulare von unterlegen Qualität. Dies ist ein erster Zeiger hinaus vereinigen möglichen Betrug.

Wohnhaft bei richtigen Spendenaktionen treten die Spendensammler selten für sich hinaus, sind meist mit einem Stand vor Ort und durch ihrer hinaus die Sammelaktion abgestimmten Kleidung sofort zu wiedererkennen.

Mittwoch, 28. Vierter Monat des Jahres – 9:45 Uhr

Fussgänger angefahren und geflüchtet: Stadtpolizei sucht Zeugen

(stapo/vre) Am Dienstagmittag hat ein Fahrzeuglenker hinaus dieser St.-Leonhard-Strasse in St.Gallen vereinigen Fussgänger touchiert und leichtgewichtig zerrissen. Dieser Steuerrad des Fahrzeugs setzte im Weiteren seine Reise fort, ohne sich um den Zwischenfall zu kümmern. Die Stadtpolizei St.Gallen sucht jetzt gemäss Mitteilung unter 071’224’60’00 Personen, die den Zwischenfall beobachtet nach sich ziehen oder Unterlagen zum Kutsche oder seinem Steuerrad zeugen können.

Der mit Lichtsignalen bestückte Fussgängerstreifen zwischen Kirche und Geschäftshaus St.Leonhard.

Dieser mit Lichtsignalen bestückte Fussgängerstreifen zwischen Religionsgemeinschaft und Geschäftshaus St.Leonhard.

Zeichnung: Reto Voneschen
(28.4.2021)

Dieser Unfall ereignete sich am zweiter Tag der Woche, von kurzer Dauer nachher 12 Uhr, hinaus Höhe des Hauses St.-Leonhard-Strasse 69. Während einer Grünphase überquerte ein 45-Jähriger triftig den dortigen Fussgängerstreifen. Qua er sich hinaus Höhe dieser äussersten Fahrstreifen in Richtung Rosenbergstrasse befand, touchierte ihn ein Fahrzeug am rechten Lauf. Dieser unbekannte Autolenker setzte seine Reise fort, ohne sich um den verletzten Fussgänger zu kümmern.

Mittwoch, 28. Vierter Monat des Jahres – 9:25 Uhr

Bienenrettung und Wespenvernichtung qua politische Angelegenheit: Einzelheiten aus einer ungewöhnlichen Vorlage des St.Galler Stadtrats ans Parlament

(pd/vre) Im vergangenen Jahr hat die St.Galler Berufsfeuerwehr 69 Bienenschwärme eingesammelt und 131 Wespennester fern. Welche Rolle wird jetzt im Stadtparlament unter die Lupe genommen. Bisher übernahm die Stadtkasse jährlich 32’000 Franken an ungedeckten Preis hierfür. Dieser Summe soll hinaus 20’000 Franken reduziert werden; dies ist wegen einer Tarifanpassung fürs Vernichten von Wespennestern möglich. Dies Bevorstehen dürfte im Parlament wohl unbestritten bleiben; interessant sind doch Einzelheiten zur Bienenrettung und zur Wespenvernichtung aus dieser stadträtlichen Vorlage ans Parlament.

Wespen lassen sich gerne an Hausfassaden nieder. Dass ein Nest dort offen sichtbar hängt, ist selten. Oft wird es in Hohlräumen oder in Nischen versteckt gebaut.

Wespen lassen sich gerne an Hausfassaden nieder. Dass ein Nest dort ungeschützt visuell hängt, ist selten. Oft wird es in Hohlräumen oder in Nischen versteckt gebaut.

Zeichnung: Tagblatt-Dokumentensammlung
(6.8.2020)

So hat die Stadt ihren Tarif pro die Entfernung von Wespennestern hinaus 2021 massiv erhoben: Seit dem Zeitpunkt 2011 bezahlten Klient eines solchen Einsatzes eine Pauschale von 190 Franken pro Nest. Per 1. Januar 2021 ist sie hinaus 300 Franken angehoben worden. Damit ist die Entfernung von Wespen gemäss den Ausführungen des Stadtrats kostendeckend. Die Berufsfeuerwehr sollte hierfür jährlich neu rund 33’750 Franken kassieren können. In Bezug auf dieser 2016 solange bis 2020 im Schnittwunde pro Jahr geleisteten 225 Einsatzstunden (zwei Feuerwehrleute zu je 112,5 Zahlungsfrist aufschieben) resultiert neu ein Stundenansatz von 150 Franken.

Beseitigt werden Wespennester wirklich nicht wahllos. Dies geschieht dann, wenn sie eine Körperbehinderung oder Gefahr pro Menschen oder Tiere darstellen. Die Berufsfeuerwehr setzt hierfür Giftstoff ein. Handelt es sich doch um eine geschützte Wespenart, werden Nester wenn immer möglich am Ort belassen sowie Bewohnerinnen und Bewohner dieser entsprechenden Liegenschaft oberhalb dasjenige richtige Verhalten gegensätzlich den in der Regel harmlosen Insekten realistisch. Dies gilt gemäss Stadtrat gleichfalls im Kontext Hummeln und Hornissen, welche wegen ihrer Seltenheit geschützt sind.

Ein Feuerwehrmann fängt einen Bienenschwarm ein, der sich hoch in einem Baum niedergelassen hat.

Ein Feuerwehrmann fängt vereinigen Bienenschwarm ein, dieser sich hoch in einem Baum niedergelassen hat.

Zeichnung: Nicole Nars-Zimmer
(Basel, 24.5.2018)

Zu Händen dasjenige Einfangen schwärmender Bienen verrechnet die Berufsfeuerwehr bisher nichts. Und dasjenige soll gleichfalls so bleiben: Zu Händen die ungedeckten Preis dieser Rolle dieser Feuerwehr in Höhe von 20’000 Franken pro Jahr soll weiter die Stadtkasse aufkommen. Dieser Stadtrat begründet dies mit dieser ökologischen und ökonomischen Wichtigkeit dieser Honigbienen. Sie bestäuben rund 90 v. H. dieser Wildtier- und Kulturpflanzen; sie sichern so die ökologische Vielfalt sowie Erträge im Obst-, Anpflanzung- und Gartenbaukunst. In dieser Schweiz gibt es rund 500 Arten von Wildbienen. Etwa 400 davon sind vom Untergehen bedroht. Umso wichtiger sei die Pflege von Bienenvölkern durch Imkerinnen und Imker, schreibt dieser Stadtrat. In St.Gallen betreuen derzeit 40 von ihnen rund 260 Bienenvölker.

Fernerhin mit Blick darauf, dass die Honigbienen von sich rasch ausbreitenden Krankheiten heimgesucht werden, ist pro den Stadtrat dasjenige Einsammeln ausgeschwärmter Völker wichtig. «Uff dem Staat» leisten in dieser Regel lokale Imkerinnen und Imker diesen Tätigkeit. In dieser Stadt ist dies jedoch oft nicht möglich, weil sich die ausgeschwärmten Bienen an stark befahrenen Strassen oder Plätzen Ergehen, mehrfach gleichfalls in grosser Höhe, an Bäumen, Kandelabern oder Fassaden. In St.Gallen werden schwärmende Bienen von dort durch die Berufsfeuerwehr eingesammelt und dann an Mitglieder des Bienenzüchterverbandes Emesis. Welche setzen die Völker in Quarantäne und nehmen sie anschliessend in ihre Bienenhäuser zurück.

Mittwoch, 28. Vierter Monat des Jahres – 8:44 Uhr

Coronasituation im Kanton St.Gallen: 133 Neuansteckungen und drei Todesfälle am zweiter Tag der Woche

(SK/vre) Dieser Kanton St.Gallen meldet pro zweiter Tag der Woche 133 neue laborbestätigte Coronafälle. Die Zahl dieser Neuansteckungen geht damit leichtgewichtig zurück (Montag: 140), bleibt doch relativ hoch. Insgesamt nach sich ziehen sich seitdem März 2020 39’339 Personen im Kanton mit dem Virus infiziert.

Die wichtigsten Zahlen zur Entwicklung der Coronapandemie im Kanton St.Gallen mit Stand am Dienstag, 27. April, um Mitternacht.

Die wichtigsten Zahlen zur Kreation dieser Coronapandemie im Kanton St.Gallen mit Stand am zweiter Tag der Woche, 27. Vierter Monat des Jahres, um Mitternacht.

Zeichnung: Fachstelle Statistik Kanton St.Gallen

Am zweiter Tag der Woche wurden gleich drei Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 registriert. Die Gesamtzahl dieser Coronatoten im Kanton St.Gallen liegt damit im Kontext 706. In St.Galler Spitälern lagen am zweiter Tag der Woche, Stand Mitternacht, wegen des Coronavirus 66 Personen. 15 von ihnen wurden hinaus einer Intensivstation sauber – 12 mit und drei ohne künstliche Beatmung.

Die Sieben-Tage-Inzidenz lag am zweiter Tag der Woche, Stand Mitternacht, im Kontext 147 (Montag 166, zweiter Tag der Woche 151), die 14-Tage-Inzidenz im Kontext 295 (Montag 305, zweiter Tag der Woche 294). Die Inzidenz bezeichnet die Zahl dieser Fälle in den vergangenen sieben und 14 Tagen hochgerechnet hinaus 100’000 Einwohnerinnen und Einwohner. Die Inzidenz ist ein wichtiger Indikator pro die Wider-Corona-Politik.

Mittwoch, 28. Vierter Monat des Jahres – 7:35 Uhr

Regionalfernsehen TVO lässt oberhalb Spitalschliessungen diskutieren: Nach sich ziehen kleine Landspitäler gar noch eine Zukunft?

(pd/vre) Dies Spital in Heiden wird geschlossen. Stillstehen im Weiteren gleichfalls viele andere Landspitäler vor dem Schluss, wie dasjenige ein Gesundheitsökonom im «St.Galler Tagblatt» vermutet? Extra sie Frage lässt dasjenige Ostschweizer Regionalfernsehen TVO am Mittwochabend in dieser Sendung «Zur Sache» diskutieren. Erstausstrahlung dieser Sendung ist um 18.30 Uhr, im Weiteren wird sie stündlich wiederholt oder ist gleichfalls im Web einsehbar.

Das Spital Wattwil: Mitte Juni muss das Stimmvolk des Kantons St.Gallen über die Schliessung dieses Landspitals entscheiden.

Dies Spital Wattwil: Zentrum Juno muss dasjenige Stimmvolk des Kantons St.Gallen oberhalb die Schliessung dieses Landspitals entscheiden.

Zeichnung: R. Schönenberger
(13.9.2020)

Die Zusammensetzung dieser TVO-Runde lässt eine spannende Diskussion erwarten. Zu Gast ist Yves Noel Balmer. Dieser SP-Volksvertreter und Ausserrhoder Gesundheitsdirektor ist federführend im Kontext dieser Schliessung in Heiden. Ihm gegensätzlich steht SP-Kantonsrat Christoph Thurnherr aus Wattwil. Er kämpft pro den Erhalt des dortigen Spitals, oberhalb den dasjenige kantonale Stimmvolk am 13. Juno zu entscheiden hat. Moderiert wird die Sendung von «Tagblatt»-Chefredaktor Stefan Schmid.

zweiter Tag der Woche, 27. Vierter Monat des Jahres – 16:33 Uhr

Diskussionsabend im Architekturforum Ostschweiz in St.Gallen: Wie kann die Schweizer Bauwirtschaft nachhaltiger werden?

(pd/vre) Die Bauwirtschaft dieser Schweiz produziert jährlich rund 17 Mio. Tonnen Abfälle. Kein Wunder füllen sich die Deponien rasant. An dieser Menge deponierter Inertstoffe nach sich ziehen bisher erste Versuche einzelner Abbruchunternehmen, Beton wieder zu verwenden, gleichfalls nicht viel verändert. Dieser seitdem Jahrzehnten anhaltende Raubbau an natürlichen Materialvorkommen hat doch gleichfalls noch eine andere Folge: Sogar Sand wird zur Mangelware.

Wie kann man erreichen, dass weniger Abfälle aus Hausabbrüchen in der Deponie landen und wieder verwendet werden? Darüber wird am Montag im Architekturforum Ostschweiz in St.Gallen diskutiert.

Wie kann man gelingen, dass weniger Abfälle aus Hausabbrüchen in dieser Deponie landen und wieder verwendet werden? Darüber wird am Montag im Architekturforum Ostschweiz in St.Gallen diskutiert.

Zeichnung: Patrick Huerlimann (Emmen, 7.10.2020)

Wie die Bauwirtschaft aus dieser Sackgasse herauskommt und wie ihre Prozesse in Kreisläufe verwandelt werden können, will am nächsten Montag ein öffentlicher Ursache im Architekturforum Ostschweiz in St.Gallen zeigen. Die Basler Architektin Barbara Buser sowie dieser St.Galler Baumeister, Umweltingenieur und Wirtschafter Severin Lenel diskutieren mit dem Zürcher Ethiker Jean-Daniel Strub, wie man «die Revolution hin zur Nachhaltigkeit im Bauwesen» gelingen kann.

Dieser Diskussionsabend findet am kommenden Montag, 19.30 Uhr, im Architekturforum im Lagerhaus statt. Dieser Eintritt kostet zehn Franken, pro Mitglieder des Architekturforums ist er gratis. Die Platzzahl im Forum ist engstirnig. Zu Händen die Teilnahme muss man sich solange bis Freitag per Mail einsteigen im Kontext [email protected] Dieser Ursache wird aufgezeichnet und kann im Web qua Livestream verfolgt werden. Dieser Stream ist solange bis 16. Mai online zugänglich.

zweiter Tag der Woche, 27. Vierter Monat des Jahres – 15:45 Uhr

Jetzt ist’s lichtvoll: Die Offene Religionsgemeinschaft wird abgebrochen

(vre) Am Montag ist dasjenige Siegerprojekt des Architekturwettbewerbs pro den HSG-Unigelände am Platztor vorgestellt worden. Damit ist lichtvoll: Dies Gebäude Böcklinstrasse 2, in dem derzeit die offene Religionsgemeinschaft untergebracht ist, muss dem Neubau pro die Uni weichen. Die Vorgaben pro den Wettbewerb hatte es Teilnehmerinnen und Teilnehmern ungeschützt gelassen, ob sie den historischen Schwedische Gardinen in ihr Projekt integrieren oder unterbrechen wollten. Dies Rennen hat jetzt ein Grundriss gemacht, dieser Letzteres vorsieht.

In den vergangenen Jahren hat der alte Tempel an der Böcklinstrasse 2 vor allem durch das Graffitti eines Frauengesichts von sich reden gemacht. Jetzt sind seine Tage gezählt.

In den vergangenen Jahren hat dieser Mami Tempel an dieser Böcklinstrasse 2 vor allem durch dasjenige Graffitti eines Frauengesichts von sich reden gemacht. Jetzt sind seine Tage gezählt.

Zeichnung: Urs Bucher
(28.8.2018)

Gebaut wurde dasjenige neoklassizistische Kultgebäude an dieser Böcklinstrasse 2 1924/25 von Baumeister Feierlich Kuhn pro die First Church of Christ Scientist. Es beherbergte vereinigen Raum pro Gottesdienste sowie vereinigen öffentlichen Lesesaal. Gegründet wurde die «Religionsgemeinschaft Christi, Wissenschaftler» 1879 in Boston. 1886 gelangte die Fortbewegung nachher Deutschland, 1907 nachher Zürich und 1908 nachher St.Gallen. 2006 konnte die Stadt St.Gallen dasjenige Gebäude an dieser Böcklinstrasse kaufen. Darin ist seither die Offene Religionsgemeinschaft untergebracht (siehe Tor).

Der HSG-Neubau am Platztor wird ein grosser Brocken. Ihm muss die Offene Kirche an der Ecke Unterer Graben/Böcklinstrasse weichen.

Dieser HSG-Neubau am Platztor wird ein grosser Felsbrocken. Ihm muss die Offene Religionsgemeinschaft an dieser Zacke Unterer Graben/Böcklinstrasse weichen.

Plan: Kanton St.Gallen
(26.4.2021)

Wieder ins Wahrnehmung dieser Stadtsanktgaller Volk gerückt wurde dieser historische Tempel an dieser Zacke Böcklinstrasse und Unterer Graben durch den Streit um vereinigen Fassadenschmuck. Seit dem Zeitpunkt warme Jahreszeit 2016 ziert nämlich dasjenige Graffitti eines dunkelhäutiges Frauengesicht die Fassade dieser Religionsgemeinschaft. Es ist qua Aufgebot an Weltoffenheit und Solidarität gedacht. Bewilligt ist dasjenige augenfällige Gemälde nur vorübergehend.

Qua die Offene Religionsgemeinschaft 2019 eine unbefristete Zustimmung beantragte, kam es aufgrund einer Kehrtwende dieser kantonalen Denkmalspflege zum Streit ums Frauengesicht an dieser historischen Fassade. Eine Petition fürs Gemälde wurde von 2600 Personen unterzeichnet. Beigelegt wurde dieser auf Grund dieser sowieso unsicheren Zukunftserwartung des Gebäudes irgendetwas kurios wirkende Wirbel mit einer vorläufigen Verlängerung dieser Zustimmung.

Offene Religionsgemeinschaft St.Gallen

Vor 24 Jahren in dieser Religionsgemeinschaft St.Leonhard gestartet

(dag/vre) Die Offene Religionsgemeinschaft wurde 1997 gegründet. Erst einmal fande ihr Sendung in dieser Religionsgemeinschaft St.Leonhard statt. Es reichte von ökumenischen Anlässen oberhalb Segnungen solange bis hin zu Musicals. Nachdem die evangelisch-reformierte Kirchgemeinde St.Gallen Centrum dasjenige baufällige Gotteshaus an den Winterthurer Architekten Giovanni Cerfeda verkauft hatte, musste die Offene Religionsgemeinschaft eine neue Herberge suchen.

Schon früher wurde dieser Umzug in die Religionsgemeinschaft St.Mangen geprüft. Dies Vorhaben liess sich jedoch nicht realisieren, da «die St.Mangen-Religionsgemeinschaft pro eine solche Nutzung verschiedene Nachteile hätte», wie die Stadt seinerzeit schrieb. 2006 kaufte die Stadt dasjenige Gebäude an dieser Böcklinstrasse 2. Sie vermietet es seither an die Offene Religionsgemeinschaft.

Mit den ersten Planungen pro den HSG-Unigelände am Platztor wurde lichtvoll, dass die Offene Religionsgemeinschaft diesen Standort bestenfalls oberhalb von kurzer Dauer oder weit würde verlassen sollen. Ein Umzug nachher St.Mangen wurde von dort erneut diskutiert. Wie weit sie Abklärungen solange bis heute gediehen sind, ist publik nicht publiziert.

zweiter Tag der Woche, 27. Vierter Monat des Jahres – 11:33 Uhr

Selbstunfall beim Wenigerweier: Wandpfosten und Baum gerammt, St.-Georgen-Strasse pro zwei Zahlungsfrist aufschieben nicht zugreifbar

Das stark beschädigte Auto nach dem Selbstunfall vom Dienstagmorgen auf der St.-Georgen-Strasse neben dem Wenigerweier.

Dies stark beschädigte Kutsche nachher dem Selbstunfall vom Dienstagmorgen hinaus dieser St.-Georgen-Strasse neben dem Wenigerweier.

Zeichnung: Stadtpolizei SG (27.4.2021)

(stapo/vre) Am Dienstagmorgen ist es hinaus dieser St.-Georgen-Strasse beim Wenigerweier zu einem spektakulären Verkehrsunfall gekommen. Ein Kutsche touchierte vereinigen Leitpfosten, krachte gegen vereinigen Baum und kippte dann hinaus die Seite. Zerschunden wurde beim Zwischenfall niemand. Zu Händen die Errettung des stark beschädigten Fahrzeugs musste die Strasse doch gemäss Mitteilung dieser Stadtpolizei St.Gallen während rund zwei Zahlungsfrist aufschieben solange bis 9 Uhr nicht zugreifbar werden.

Leitpfosten und Baum wurden beim Selbstunfall ebenfalls stark in Mitleidenschaft gezogen.

Leitpfosten und Baum wurden beim Selbstunfall ebenfalls stark in Mitleidenschaft gezogen.

Zeichnung: Stadtpolizei SG
(27.4.2021)

Dieser Selbstunfall ereignete sich am zweiter Tag der Woche, von kurzer Dauer nachher 7 Uhr, hinaus dieser St.-Georgen-Strasse. Dieser 18-jähriger Steuerrad war nachher eigenen Unterlagen von kurzer Dauer unkonzentriert und touchierte deswegen vereinigen Leitpfosten und dann den Baum. Dieser junge Mann wurde wirklich von dieser Polizei im Kontext dieser Unfallaufnahme qua fahrunfähig eingestuft. Er musste von dort eine Lebenssaft- und Urinprobe hergeben.

zweiter Tag der Woche, 27. Vierter Monat des Jahres – 11:15 Uhr

Handballerinnen des LC Brühl starten ins Playoff-Halbfinal: Titelverteidigerinnen von 2019 liegen gut im Rennen

(pd/vre) Am Mittwoch starten die Handballerinnen des LC Brühl ins Halbfinal-Playoff. Sie treten im ersten von zwei, bestenfalls drei Spielen gegen den HSC Kreuzlingen zu Hause an. In dieser Kreuzbleichehalle ist damit wieder Publikum zugelassen. Die 50 Tickets sind doch längstens voll. Zu Händen Fans, die keines ergattern konnten, wird die Runde im Livestream transferieren und dort von dieser Brühler Ehemaligen Azra Mustafoska kommentiert. Anpfiff am Mittwoch ist um 20.15 Uhr.

Um ins Final zu kommen und den Meistertitel von 2019 verteidigen zu können, müssen die Handballerinnen des LC Brühl den HSC Kreuzlingen zweimal schlagen. Das erste Spiel findet am Mittwochabend statt.

Um ins Final zu kommen und den Meistertitel von 2019 verteidigen zu können, sollen die Handballerinnen des LC Brühl den HSC Kreuzlingen zweimal verprügeln. Dies erste Spiel findet am Mittwochabend statt.

Zeichnung: LC Brühl

Nachher dem Cup-Schluss steht pro die St.Gallerinnen am Mittwochabend gleich dieser nächste Ernstkampf an. Im ersten Spiel des Playoff-Halbfinals treffen sie hinaus den HSC Kreuzlingen. Die Thurgauerinnen nach sich ziehen die Finalrunde hinaus dem vierten Tabellenrang verschlossen. Die Brühlerinnen, ihrerseits Erstplatzierte dieser Finalrunde, umziehen qua Leaderinnen und mit Heimvorteil ins Spiel. Wirklich weiss die Team um Headcoach Nicolaj Andersson gleichfalls, dass dieser Einzug in die Playoff-Finals kein Selbstläufer werden wird.

So erwarten die Brühlerinnen ein unartig spielendes Kreuzlingen, dasjenige gewillt sein wird, ihnen ein Lauf zu stellen. Die St.Gallerinnen wollen insofern mit Teamgeist, Kampf und Willen entstehen, die im Training besprochenen Anweisungen umtopfen und die Fehlerquote möglichst tief halten. Taktgesteuert will die Brühler Equipe den Kreuzlinger Überfall weitestmöglich in Spiel der Könige halten und eine solide Verteidigung stellen, um in dieser Best-of-Three-Serie dieser Halbfinal-Playoffs vorlegen zu können.

Playoff

Gesucht: Die Schweizer Meisterinnen 2021

(pd/vre) In dieser obersten Spielklasse des Schweizer Frauenhandballs, dieser «Spar Premium League 1» (von kurzer Dauer SPL1), wird derzeit die Meisterin gesucht. Noch vier Teams ringen solange bis Finale Mai in den Playoffs um den Titel und sauber machen die Frage, wer die Nachfolge des LC Brühl Handball antritt, dieser 2019 den Titel gewann, qua letztmals die Meisterschaft solange bis zum Finale gespielt werden konnte.

Die Titelverteidigerinnen aus St.Gallen sind immer noch im Rennen um die Meisterschaft damit, sehen sich wirklich ambitionierten Konkurrentinnen gegensätzlich. Qua Erstplatzierte dieser Finalrunde treffen die Handballerinnen des LC Brühl hinaus die viertplatzierten Frauen des HSC Kreuzlingen. Gespielt wird am 28. Vierter Monat des Jahres in St.Gallen, am 1. Mai in Kreuzlingen und bestenfalls am 4. Mai nochmals in St.Gallen. 

Im zweiten Playoff-Halbfinal messen sich die Spono Eagles aus Nottwil mit dem LK Zug. Dies am 28. Vierter Monat des Jahres, 1. und wenn nötig 5. Mai. Die Halbfinalserien werden im Best-of-Three-Modus gespielt. Dies bedeutet, dass diejenige Team ins Playoff-Final einzieht, die zuerst zwei Duelle pro sich entscheiden kann. Im Minimum finden von dort in jeder Serie zwei Spiele statt, im Maximum treffen die Kontrahentinnen dreimal aufeinander.

Detailliertere Unterlagen zum Playoff-Halbfinal in dieser obersten Spielklasse dieser Schweizer Handballfrauen finden sich im Web.

zweiter Tag der Woche, 27. Vierter Monat des Jahres – 10:07 Uhr

Kutsche hinaus dieser Überlandstraße ausgebrannt: Die Fahrerin und ihre zweijährige Tochter können sich unversehrt sichern

(kapo/vre) Am Montag ist hinaus dieser Überlandstraße N23 im Kontext Steinach dasjenige Kutsche einer 31-jährigen Nullipara in Wundbrand geraten. Die Ursache hierfür ist noch unbekannt und Gegenstand von Abklärungen. Beim Zwischenfall entstand gemäss Mitteilung dieser Kantonspolizei St.Gallen Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Das ausgebrannte Auto auf der Autobahn N23 bei Steinach.

Dies ausgebrannte Kutsche hinaus dieser Überlandstraße N23 im Kontext Steinach.

Zeichnung: Kantonspolizei SG (26.4.2021)

Die 31-Jährige war am Montag, gegen 12.35 Uhr, mit ihrem Kutsche von Rorschach in Richtung Arbon unterwegs, qua sie plötzlich Rauch aus den Lüftungsschlitzen wahrnahm. Sie hielt hinaus dem Pannenstreifen an und verliess mit ihrer zweijährigen Tochter dasjenige Fahrzeug. Dieses stand kurze Zeit später in Flammen.

Zu Händen die Löscharbeiten musste die Überlandstraße pro rund 20 Minuten nicht zugreifbar werden. Neben mehreren Polizeipatrouillen standen rund 15 Klan dieser örtlichen Feuerwehr sowie des Unterhaltsdienstes dieser Nationalstrassen im Kaution. Die genaue Brandursache wird jetzt von Spezialisten des Kompetenzzentrum forensische Medizin dieser Kantonspolizei St.Gallen besonnen.

zweiter Tag der Woche, 27. Vierter Monat des Jahres – 9:49 Uhr

Vandalen wüten im Osten dieser Stadt St.Gallen: Sachschäden pro rund 6’000 Franken angerichtet

Eine beschädigte Glastüre beim Gallusmarkt im Osten von St.Gallen.

Eine beschädigte Glastüre beim Gallusmarkt im Osten von St.Gallen.

Zeichnung: Kantonspolizei SG
(26.4.2021)

(kapo/vre) Am Wochenende nach sich ziehen Vandalen im Umfeld des Gallusmarktes im Osten von St.Gallen gewütet und damit Schäden von oberhalb 6000 Franken angerichtet. Dies meldet die Kantonspolizei am zweiter Tag der Woche. Im Zeitraum vom Sonnabendabend solange bis Montag, 6.30 Uhr, wurden gemäss Mitteilung Einkaufswagen, Scheiben sowie Absperrpfosten defekt.

zweiter Tag der Woche, 27. Vierter Monat des Jahres – 9:21 Uhr

Nationaler Weltjugendtag 2022r: Grösstes katholisches Jugendfestival findet im St.Galler Klosterviertel statt

(pd/vre) Dieser nächste Deutschschweizer Weltjugendtag findet vom 22. solange bis 24. Vierter Monat des Jahres 2022 in St.Gallen statt. Dies wurde am Sonntag am – weitgehend virtuell durchgeführten – diesjährigen nationalen Weltjugendtag in Hauptstadt der Schweiz bekanntgegeben. Am grössten katholischen Jugendfestival dieser Schweiz vom kommenden Jahr werden rund 1000 junge Erwachsene im am Lebensabend von 16 solange bis 35 Jahren erwartet.

2019 fand der Deutschschweizer Weltjugendtag in Luzern statt. Im Bild die dabei veranstaltete Vigil in der Hofkirche.

2019 fand dieser Deutschschweizer Weltjugendtag in Luzern statt. Im Zeichnung die damit veranstaltete Vigil in dieser Hofkirche.

Zeichnung: Philipp Schmidli
(6.7.2019)

Organisiert wird dieser Ursache karitativ ebenfalls von jungen Erwachsenen. Bisher nach sich ziehen sich schon 30 von ihnen aus dieser ganzen Ostschweiz hierfür gemeldet, wie es in einer Mitteilung vom zweiter Tag der Woche heisst. Dies Organisationskomitee habe grosse Ziele und hoffe natürlich – nachher überstandener Coronapandemie – hinaus ein Live-Festspiel in St.Gallen.

Vom 7. und 8. Mai 2022 findet dieser Westschweizer Weltjugendtag in Lausanne statt. Praktisch hätte es im nächsten Jahr zum nächsten internationalen Weltjugendtag nachher Lissabon umziehen sollen. Dieser Ursache wurde jedoch vom Papst mit Toleranz hinaus die weltweite Seuche hinaus August 2023 verschoben.

zweiter Tag der Woche, 27. Vierter Monat des Jahres – 8:42 Uhr

Coronasituation im Kanton St.Gallen: 140 Neuansteckungen am Montag

(SK/vre) Dieser Kanton St.Gallen meldet pro Montag 140 neue laborbestätigte Coronafälle. Die Zahl dieser Neuansteckungen bleibt damit vergleichsweise hoch. Insgesamt nach sich ziehen sich seitdem März 2020 39’206 Personen im Kanton mit dem Virus infiziert.

Am Montag wurde kein Todesfall in Zusammenhang mit Covid-19 registriert. Die Gesamtzahl dieser Coronatoten im Kanton St.Gallen liegt damit im Kontext 703. In St.Galler Spitälern lagen am Sonntagabend wegen des Coronavirus 67 Personen. 16 von ihnen wurden hinaus einer Intensivstation sauber – zwölf mit und vier ohne künstliche Beatmung.

Die Sieben-Tage-Inzidenz lag am Sonntag, Stand Mitternacht, im Kontext 166, die 14-Tage-Inzidenz im Kontext 305. Die Inzidenz bezeichnet die Zahl dieser Fälle in den vergangenen sieben und 14 Tagen hochgerechnet hinaus 100’000 Einwohnerinnen und Einwohner. Die Inzidenz ist einer dieser Indikatoren, die qua Entscheidungshilfen in dieser Wider-Corona-Politik beigezogen werden.

zweiter Tag der Woche, 27. Vierter Monat des Jahres – 8:30 Uhr

Paul Rechsteiner und Nicole Pfister diskutieren im Palace: Wie kann man die soziale Wahrung pro Kulturschaffende verbessern?

(pd/vre) Extra ein Themenbereich, dasjenige die Coronapandemie erst so richtig ins öffentliche Wahrnehmung gerückt hat, diskutieren heute zweiter Tag der Woche, 20.15 Uhr, dieser St.Galler Ständerat Paul Rechsteiner und Nicole Pfister von Suissculture Social. Sie tun dies fürs «Erste In die Röhre gucken dieser Erfreulichen Universität» im Kulturzentrum Palace. Verfolgen kann man die Diskussion im Livestream. Moderiert wird sie von Corinne Riedener («Saiten») und von Johannes Rickli (IG Kultur Ost).

Der St.Galler Ständerat Paul Rechsteiner präsidiert derzeit die Sozialkommission der kleinen Kammer des Bundesparlaments.

Dieser St.Galler Ständerat Paul Rechsteiner präsidiert derzeit die Sozialkommission dieser kleinen Kammer des Bundesparlaments.

Zeichnung: Anthony Anex/KEY (4.12.2019)

Dies soziale System dieser Schweiz schützt vor den Nachgehen von Krankheit, Beschäftigungslosigkeit oder am Lebensabend. Es ist wirklich lückenhaft, weil es sich stark an einer klassischen Erwerbsbiografie mit Festanstellung orientiert. Im Kunst- und Kulturbereich ist dieser Kontingent an Selbständigerwerbenden und befristeten Anstellungsverhältnissen doch gross und die Honorare sind tief. Soziale und arbeitsmarktliche Risiken sind damit vielfach nicht oder schlecht abgesichert.

Wie müsste man dasjenige soziale System reformieren, um die finanzielle Situation von Kulturschaffenden zu verbessern? Inwieweit taugt unser Sozialsystem gar noch, auf Grund sich wandelnder Verhältnisse in dieser Arbeitswelt? Welche Fragen diskutieren am Dienstagabend im Rahmen dieser erfreulichen Uni Paul Rechsteiner, Staatschef dieser ständerätlichen Sozialkommission, und Nicole Pfister, Präsidentin des Verbands Suissculture Sociale.

Montag, 26. Vierter Monat des Jahres – 16:52 Uhr

Sanierung dieser Stadtautobahn wird langsam konkret: Bundesamt sucht Unterstützung im Kampf gegen den Stau

(pd/vre) Diesen warme Jahreszeit werden die Hauptarbeiten zur Sanierung dieser St.Galler Stadtautobahn starten. Dies damit federführende Bundesamt pro Strassen (Astra) rechnet wegen dieser Bauarbeiten vor allem pro die Jahre 2022 und 2023 gleichfalls untertags mit Beeinträchtigungen des Verkehrs. Mit einer Informationskampagne will es von dort eine Reduktion des Verkehrs in den Stosszeiten vom Morgiger Tag und Abend gelingen. Dieser Titel dieser Kampagne lautet: «Gib dem Stau keine Eventualität. Mach welches Besseres!»

Aufkleber für Autos, Liefer- und Lastwagen: Beispiel für Werbematerial der Kampagne zur Linderung der Stauproblematik während der Sanierung der St.Galler Stadtautobahn.

Pickerl pro Autos, Liefer- und Lastwagen: Vorbild pro Werbematerial dieser Kampagne zur Linderung dieser Stauproblematik während dieser Sanierung dieser St.Galler Stadtautobahn.

Screenshot: Astra

In diesen Tagen erhalten Betriebe in Stadt und Region St.Gallen von dort Postamt vom Astra. Es macht darin hinaus die Verkehrsprobleme sowie die kostengünstigste und einfachste Massnahme dagegen intensiv: Durch Mobilitätsmanagement sollen die Verkehrsspitzen hinaus dieser St.Galler Überlandstraße reduziert und die Staugefahr damit gebannt werden.

Unternehmen ab 100 Mitarbeiterinnen und Mitwirkender macht dasjenige Astra dasjenige Angebot, dass sie sich in einer kostenlosen Erstberatung vereinigen Syllabus oberhalb ihre Mobilitätssituation verschaffen können. Ziel damit ist, mögliche Verbesserungsmassnahmen in Zusammenhang mit dieser Sanierung dieser Stadtautobahn zu gedeihen. Zudem können Betriebe aus Stadt und Region pro ihre Angestellten und Fahrzeuge Werbematerial dieser Wider-Stau-Kampagne in Auftrag geben.

Detaillierte Informationen oberhalb die Sanierung dieser St.Galler Stadtautobahn gibt’s im Internetauftritt des Bundesamtes pro Strassen (Astra).

Montag, 26. Vierter Monat des Jahres – 16:17 Uhr

Hauptversammlung dieser SP dieser Stadt St.Gallen: Vertretung dieser Frauen und von Personen mit Migrationshintergrund verbessern

(pd/vre) Am Donnerstagabend findet die diesjährige ordentliche Hauptversammlung dieser SP dieser Stadt St.Gallen statt. Mit Blick hinaus die aktuelle Situation findet die Hauptversammlung digital statt. Gestreamt wird sie ab 19 Uhr aus dem «Swimming-Pool – Raum pro Kultur» im Lachen-Unterbringung. Spezielle Beachtung verdienen ein Wahlgeschäft sowie eine Statutenrevision.

Jenny Heeb und Peter Olibet sollen das neue Co-Präsidium der SP der Stadt St.Gallen bilden. Gewählt wird diesen Donnerstag.

Jenny Heeb und Peter Olibet sollen dasjenige neue Cobalt-Präsidium dieser SP dieser Stadt St.Gallen zusammenfügen. Gewählt wird diesen Mitte der Woche.

Zeichnung: Tobias Garcia
(8.4.2021)

Die SP-Stadtpartei dürfte künftig von einer Nullipara und einem Mann qua Cobalt-Präsidium geleitet werden. Zu Händen dasjenige Dienststelle bewerben sich neu Jenny Heeb und dieser bisherige Alleinpräsident Peter Olibet. Da gemäss Mitteilung innert dieser Bewerbungsfrist keine weiteren Kandidaturen angemeldet wurden, dürfte die Wahl dieser beiden am Mitte der Woche Formsache sein.

Die Mitglieder dieser SP-Stadtpartei nach sich ziehen an dieser Hauptversammlung zudem oberhalb eine Revision dieser aus dem Jahr 2008 stammenden Statuten zu entscheiden. Mit den Neuerungen soll die Vertretung insbesondere von Frauen und Personen mit Migrationshintergrund in den Parteiorganen gestärkt werden. Zudem sollen mit den Änderungen interne Abläufe verbessert werden.

Montag, 26. Vierter Monat des Jahres – 15:33 Uhr

40 Jahre beim gleichen Geschäftsinhaber: Daniel Schmid feiert in diesen Tagen ein nicht alltägliches Jubiläum.

(pd/vre) Hier zwei Kisten Jogurt, da drei Kartons Milch: Flink holt Daniel Schmid die Waren aus den Regalen, ordnet sie pedantisch hinaus eine Palette. «Weitestgehend wie Tetris», lacht dieser 57-Jährige. «Die Gesamtheit muss triftig gestapelt sein, sonst geht nachher beim Zuführung irgendetwas kaputt.» Seit dem Zeitpunkt 40 Jahren stellt Daniel Schmid in dieser Coop-Verteilzentrale in Gossau Milchprodukte pro die einzelnen Läden zusammen.

Solange bis heute kommissioniert er mit Herzblut: «meine Wenigkeit bin gerne hinaus Zack, dasjenige gibt warm im kühlen Reservoir. Und schliesslich muss was auch immer pünktlich raus.» Sagt’s und fährt die Palette mit seinem «Maserati» – so nennt er den Hubwagen – zur Abladestelle. Gerne denkt Schmid an die beruflichen Anfänge zurück: «Wir waren nur zu sechst, kannten jedes Produkt auswendig und gaben via Telefon Bestellungen hinaus – beim Milchverband oder dieser Butterzentrale. Heute ist dasjenige kaum mehr vorstellbar.»

Stellt seit 40 Jahren im Coop-Verteillager in Gossau Milchprodukte für die einzelnen Läden bereit: Dieser Tage kann der 57-jährige Daniel Schmid ein ungewöhnliches Arbeitsjubiläum feiern.

Stellt seitdem 40 Jahren im Coop-Verteillager in Gossau Milchprodukte pro die einzelnen Läden parat: In diesen Tagen kann dieser 57-jährige Daniel Schmid ein ungewöhnliches Arbeitsjubiläum feiern.

Zeichnung: PD/Donato Caspari

Jetzt ist sozusagen was auch immer im Reservoir computergesteuert, die Kommando zählt 30 Mitarbeiterinnen und Mitwirkender, die Zahl dieser Molkereiprodukte liegt im Kontext 1050. Daniel Schmid hielt mit dem technischen Fortschritt stets mit – und von seiner Erlebnis profitieren gleichfalls die Kollegen. Eines blieb doch immer gleich: «Man muss konzentriert und zuverlässig funktionieren.» Wohnhaft bei ihm ist dasjenige keine leere Redeblume. So fehlte dieser Lagerist seitdem 1981 nur ohne Rest durch zwei teilbar an einem einzigen Werktag. «Da ging’s wirklich nicht. meine Wenigkeit hatte oberhalb 40 Klasse Pyrexie», sagt er sozusagen entschuldigend.

In dieser Freizeit packt Daniel Schmid dasjenige Reisefieber, abenteuerliche Ausfahrten sind seine grosse Leidenschaft. Dieser Pracht und Glamour dieser «Schönen und Reichen» in Monaco neugierig machen ihn wie auch die atemberaubenden Landschaften in Französische Republik, die er schon viele Male mit dem Kutsche bereist hat. Und in Abtwil, wo er wohnt, erfreut er sich an den Sonnenuntergängen. «Da komme ich ins Träumen. Huscht noch ein Reh vorbei, ist die Stimmung perfekt», schwärmt dieser Tierliebhaber.

Montag, 26. Vierter Monat des Jahres – 15:20 Uhr

Legendäres Bündner Gespann tritt in St.Gallen hinaus: Pia Solèr und Corin Curschellas Vorlesung halten und singen am Sonntag in dieser Grabenhalle

(pd/vre) Am kommenden Sonntag, 16 Uhr, liest Pia Solèr, Hirtin aus dem Lugnez, in dieser Grabenhalle in St.Gallen. Dies sei so irgendetwas wie eine kleine Sensation, schreiben Literaturhaus & Bibliothek Wyborada, die den Ursache zusammenbringen. Solèr verlasser nämlich die Verlorenheit ihrer Welt nur selten. Zum Namenstag dieser St.Galler Stadtheiligen Wiborada mache sie doch eine Ausnahmefall – und tritt gleich zusammen mit einer zweiten Legende aus ihrem Kanton hinaus, mit dieser Singer/Songwriterin Corin Curschellas.

Autorin Pia Solèr (links) und Singer/Songwriterin Corin Curschellas treten am Sonntag in der St.Galler Grabenhalle auf.

Autorin Pia Solèr (sinister) und Singer/Songwriterin Corin Curschellas treten am Sonntag in dieser St.Galler Grabenhalle hinaus.

Zeichnung: PD

Vor zehn Jahren erschien Pia Solèrs Buch «Die Weite wahrnehmen». Es ist seither ein geheimer Kassenschlager, dessen Thematik zu einer Sehnsucht vieler Schweizerinnen und Schweizer passt: Problemlos einmal weg sein. Solèr beschreibt aus eigener Erlebnis, wie es sich anfühlt, immer simpel weg zu sein, quasi von Berufs wegen. Sie erzählt von ihrem einsamen Leben zuhinterst im Val Lugnez. Vom Schnee im zehnter Monat des Jahres. Vom Versenden einer SMS, dasjenige nur klappt, wenn dieser Wind aus einer bestimmten Richtung bläst. Oder davon, wie dieser Hund stirbt und man ihn für sich begraben muss.

Mit dieser Musikerin und Sängerin Corin Curschellas verbindet Pia Solèr eine nachhaltig Kameradschaft. Die wenigen Male, die die Autorin gar publik las, traten die beiden meist verbinden hinaus. Curschellas ist eine singuläre Phänomen in dieser Schweizer Musikszene. Uff ihrer Reise durch jedweder Zeiten und Stile dieser modernen Musik hat sie sich eine eigene Welt erschaffen. Die Sängerin, Musikerin, Komponistin, Texterin und Schauspielerin ist weltgewandt, selbstironisch, vielschichtig und inspirierend.

Die Veranstaltung mit Pia Solèr und Corin Curschellas findet am Sonntag, 16 Uhr (Türöffnung 15.30 Uhr) in dieser St.Galler Grabenhalle statt. Dieser Eintritt kostet 28, pro Wyborada-Mitglieder 23 Franken. Die Platzzahl ist restriktiv; pro die Teilnahme muss man sich per elektronischer Brief im Kontext Literaturhaus & Bibliothek Wyborada einsteigen.

Montag, 26. Vierter Monat des Jahres – 13:52 Uhr

Uff den Spuren von Wiborada durch die Stadt St.Gallen

(pd/vre) Am kommenden Sonntag, dem diesjährigen Wiboradatag, wandern Pilgerinnen und Wallfahrer individuell oder in Kleinstgruppen nachher und durch St.Gallen. Hier umziehen sie den Spuren dieser Stadtheiligen nachher. Am Nachmittag herbringen Teilnehmerinnen und Teilnehmer an dieser Handlung die Wiborada-Statue des Künstlers Det Blumberg von dieser Kathedrale in die Religionsgemeinschaft St.Mangen. Zu Händen die Festakt am Sonntag, 16 Uhr, in St.Mangen sind letzte Plätze verfügbar. Sie können im Web reserviert werden.

Dieser Wiboradatag ist Teil dieser Reforminitiative «Zu Händen eine Religionsgemeinschaft mit den Frauen». Welche setzt sich seitdem 2014 hierfür ein, dass Männer dieser römisch-katholischen Religionsgemeinschaft in Zukunft nicht mehr ohne Frauen oberhalb deren Stellung, Rolle und Unterprogramm beratschlagen. Fernerhin sollen Frauen in allen Belangen dieser Religionsgemeinschaft mitentscheiden die Erlaubnis haben. Zu Händen dieses Bevorstehen setzte eine Pilgergruppe mit neun Frauen und Männern schon 2016 ein Zeichen, während sie nachher Rom pilgerte. Gestartet wurde früher am 2. Mai.

Eine Darstellung der Heiligen Wiborada an einer Decke im Kloster Mariaberg in Rorschach.

Eine Darstellung dieser Heiligen Wiborada an einer Lage im Kloster Mariaberg in Rorschach.

Zeichnung: Michel Canonica
(7.4.2021)

Seither finden sich gemäss Mitteilung am Wiboradatag immer wieder Frauen und Männer zusammen, um verbinden pro dieses Bevorstehen zu werben. So gleichfalls in diesem Jahr mit dieser Spurensuche. Mit Toleranz hinaus die Wider-Coronaregeln sind verschiedene Gießen dieser Teilnahme möglich: Man kann individuell oder in Kleinstgruppen unterwegs sein. Ebenfalls möglich sit die Teilnahme in Form einer persönlichen Tagesgestaltung zu Hause.

Dieser Stationenweg durch die Stadt St.Gallen führt in die Religionsgemeinschaft St.Georgen, zur neu gebauten Wiboradazelle in dieser Religionsgemeinschaft St.Mangen, zur Stiftsbibliothek oder etwa ins Historische und Völkerkundemuseum. Um 16 Uhr findet am Satertag in dieser Kathedrale eine – schon ausgebuchte – Messe statt. Im Steckkontakt geht die Wiborada-Statue hinaus Wanderschaft. Von Pilgerinnen und Wallen wird sie in die Religionsgemeinschaft St.Mangen gebracht. Dort wird sie Teil dieser Vorstellung «In dieser Verlorenheit Gottheit suchen».

Detailinformationen zur Handlung «Wiborada 2021» oder gleichfalls zum Leben und Wirken dieser St.Galler Stadtheiligen finden sich im Web.

Montag, 26. Vierter Monat des Jahres – 12:16 Uhr

Massives Littering im Kontext nächtlicher Party hinaus dem Freudenberg: Unterbringung ist verärgert, Polizei macht hinaus Reglementieren intensiv

(stapo/vre) Die Abfalllawine, die eine illegale Party in dieser Nacht hinaus Sonntag hinaus dem Freudenberg vermachen hat, geht nicht nur oberhalb dasjenige Übliche hinaus, sondern hat gleichfalls Spaziergängerinnen und Spaziergänger aus dem benachbarten Unterbringung verärgert (STADT-TICKER, 25.4.2021, 11:10, und 26.4.2021,9:20). Die Stadtpolizei hat hinaus Meldungen hin veranlasst, dass dieser Sitzgelegenheit noch am Sonntagmittag bereinigt wurde; damit wurden elf grosse Kehrichtsäcke voll.

Am Sonntagmorgen auf dem Freudenberg: Bei Spaziergängerinnen und Spaziergängern kam diese Abfalllawine nach einer nächtlichen Party gar nicht gut an.

Am Sonntagmorgen hinaus dem Freudenberg: Wohnhaft bei Spaziergängerinnen und Spaziergängern kam sie Abfalllawine nachher einer nächtlichen Party keiner gut an.

Zeichnung: Leserreporter

In einer Mitteilung vom Montagmittag ruft die Polizei «eindringlich» dazu hinaus, die öffentlichen Plätze sauber zu vermachen. Zur Entsorgung von Abfällen seien die hierfür vorgesehenen Eimer vor Ort zu benutzen oder dieser Kehricht sei wieder mitzunehmen. Sachbeschädigungen sind gemäss Delegation dieser Stadtpolizei ebenfalls zu unterlassen und die Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus weiterhin einzuhalten.

Aufgeräumt wurde auf dem Freudenberg bereits am Sonntagmittag. Dabei wurden elf Kehrichtsäcke mit Abfall gefüllt.

Ordentlich wurde hinaus dem Freudenberg schon am Sonntagmittag. Derbei wurden elf Kehrichtsäcke mit Kehricht voll.

Zeichnung: Stadtpolizei SG (25.4.2021)

Bei der Sache gemacht wurde die Polizei hinaus dasjenige massive Littering hinaus dem Freudenberg am Sonntagmorgen. Eine Polizeipatrouille stellte vor Ort eine grosse Menge Kehricht verspannt, dieser grossflächig verteilt war. Dieser Müll stammte von einer nächtlichen Party, von welcher die Polizei keine Kenntnis hatte. Er wurde gemäss Mitteilung rasch bereinigt, um zu vermeiden, dass er durch Wind und Tiere im Wald verstreut würde. Beim Aufräumen wurden gleichfalls Sachbeschädigungen festgestellt: So waren in dieser Sonnabendnacht Stromkabel aus dem Erdboden gerissen und Zaunpfähle angezündet worden.

Montag, 26. Vierter Monat des Jahres – 11:45 Uhr

St.Galler Impfkampagne macht Fortschritte: Delegation an jedweder 18-Jährigen und Älteren, sich jetzt zum Impfen anzumelden

(pd/vre) Dieser Gewerbeverband des Kantons St.Gallen ruft seine Mitglieder dazu hinaus, ihre Angestellten oberhalb die laufende Impfkampagne gegen dasjenige Coronavirus zu informieren. Dieser Zusammenschluss komme dieser Bitte sehr des kantonalen Amtes pro Gesundheitsvorsorge, vereinigen Impfaufruf zu versenden, «sehr gerne wahr», heisst es in einem Mail vom Montag. Schluss heutiger Sicht sei eine umfassende Impfung dieser Volk dieser einzige Weg, die Wider-Corona-Massnahmen zu lockern und zur Normalität zurückzukehren.

Im Kanton St.Gallen sind oberhalb zwei Drittel dieser oberhalb 65-Jährigen geimpft oder nach sich ziehen vereinigen Termin pro die erste Impfung erhalten. In den Hausarztpraxen und den Impfzentren werden trendig schon Personen aus dieser Horde dieser Ü55 gepiekst. Solange bis Zentrum Mai, so ist einer Mitteilung vom Montag zu schließen aus, sollen sozusagen jedweder Impfwilligen dieser prioritären Personenkategorien mindestens eine Dosis gegen dasjenige Coronavirus verabreicht bekommen nach sich ziehen.

Im Impfzentrum St.Gallen in der Curlinghalle im Lerchenfeld wird der Impfstoff zur Verabreichung vorbereitet.

Im Impfzentrum St.Gallen in dieser Curlinghalle im Lerchenfeld wird dieser Vakzin zur Verabreichung vorbereitet.

Zeichnung: Tobias Garcia
(31.3.2021)

Die Registration pro vereinigen Termin in einem dieser vier Impfzentren in St.Gallen, Buchs, Rapperswil-Jona und Wil erfolgt oberhalb www.wir-impfen.ch. Weiterhin impfen gleichfalls mehr qua 300 Ärztinnen und Ärzte im Kanton. Dauerhaft Kranke, Schwangere und Personen mit schweren Allergien sollen sich pro vereinigen Termin im Kontext ihrer Hausärztin oder ihrem Hausarzt melden. Welche können Patientinnen und Patienten nämlich ins Einzelne gehend beratschlagen und in dieser Realität vorziehen.

In den kommenden Wochen soll dieser Kanton St.Gallen grössere Mengen an Vakzin geliefert bekommen. Nur wer sich angemeldet hat und damit registriert ist, erhält frühzeitig vereinigen Termin in einem dieser Impfzentren. Die Vorladung zum Impfen erfolgt per elektronischer Brief. Die Impfung gegen Covid-19 schützt vor einem schweren Krankheitsverlauf. Fernerhin ist eine Übertragung dieser Infektion durch geimpften Personen viel seltener. Uff www.sg-impft.ch werden Fragen rund um die Coronaimpfung erklärt.

Montag, 26. Vierter Monat des Jahres – 11:11 Uhr

Solicamp im Kantipark: Organisatorinnen und Organisatoren ziehen eine positive Bilanzaufstellung, loben die Polizei und kritisieren dasjenige Bewilligungsverfahren

(pd/vre) Am vergangenen Satertag und Sonntag hat in St.Gallen ein Solicamp pro die Flüchtlinge stattgefunden, die hinaus den griechischen Inseln festsitzen (STADT-TICKER, 24.4.2021, 15:00/22:54). Ziel dieser Veranstaltung war, hinaus «die humanitäre Zwangslage an Europas Säumen» intensiv zu zeugen. Organisiert wurde sie von einem Verbands…, dasjenige gemäss Mitteilung «oberhalb die Passivität dieser Politik trotz des Aufschreis oberhalb dasjenige unmenschliche Schweizer Flüchtlingsregime alarmiert» ist.

Offenes Mikrofon am «Solicamp4Moria» am Samstagabend im St.Galler Kantipark.

Offenes Mikrofon am «Solicamp4Moria» am Sonnabendabend im St.Galler Kantipark.

Zeichnung: Dinah Hauser
(24.4.2021)

In einer Mitteilung ziehen die Organisatorinnen und Organisatoren des Camps im Kantipark jetzt eine positive Bilanzaufstellung. Es sei untertags von oberhalb hundert Personen besucht worden, zwanzig Aktivistinnen und Aktivisten verbrachten dann gleichfalls die Nacht im Kantipark in Zelten. In Ansprachen wurde am Sonnabendabend unter anderem gefordert, dass die Schweiz politisch eingeschaltet werden, ihre Verantwortung in dieser Flüchtlingskrise übernehmen und ihren Teil zur Vollendung dieser Zwangslage leisten müsse.

Dies Solicamp im Kantipark verlief zahm. Dies Corona-Schutzkonzept, so heisst es in dieser Mitteilung, sei eingehalten und meist besser umgesetzt worden qua in dieser benachbarten «Einkaufsmeile Stadtzentrum». Dieser Kontakt mit Polizistinnen und Polizisten sei ungezwungen und von gegenseitigem Verständnis geprägt gewesen, loben Organisatorinnen und Organisatoren. Taktgesteuert einüben sie Kritik am Bewilligungsverfahren pro den Ursache, «dasjenige lieber von Repressionsdrohungen, fast wie haltlosen Auflagen und allgemeiner Weigerung geprägt» gewesen sei.

Solicamp

Scharfe Kritik an dieser Flüchtlingspolitik

(pd/vre) In ihrer Mitteilung umziehen Organisatorinnen und Organisatoren des Solicamps vom Wochenende scharf mit dieser Flüchtlingspolitik Europas, doch gleichfalls dieser Schweiz ins Strafgericht. So sei es an Absurdität kaum zu überbieten, dass dieser Bundeswehr hilfsbereiten Schweizer Städte aufgrund juristischer Fragen kalt stelle und nur eine minimale Zahl von Flüchtlingen aus Moria einlassen wolle. 

Wortwörtlich heisst es in dieser Bilanzaufstellung zum Solicamp: «Uns lässt sie Ignoranz von Seiten des Staates wütend und traurig zurück. Tag pro Tag umziehen wir an leeren Häusern vorbei hier in St. Gallen, sollen mit ansehen wie zwecks Profit-Optimierung Mio. in sinnlose Bauprojekte gesteckt werden. Wir nach sich ziehen’s satt mit anzusehen wie tagtäglich Menschen an unseren gemeinsamen Aussengrenzen sterben und deren ehrenamtliche Lebensretter hier in Europa gleichfalls noch juristisch verfolgt werden.»

Die Schweiz habe Asylzentren mit Möbeln ausgestattet, in denen Flüchtlinge nachher ihrer schwierigen Reise landeten. Sie dienten «unter dem Vorwand dieser Integration» qua Isolationszentren. Die Isolation Asylsuchender habe sich seitdem Beginn dieser weltweite Seuche nur noch verschlimmert. In den Zentren seien sie gezwungen, mehrjährig unter strengen Auflagen zu leben, während ihr Asylgesuch «in dem sich langsam bewegenden, personell und geldlich unterbesetzten Asylwesen dieser Schweiz» nur schleppend vorwärts komme.

Montag, 26. Vierter Monat des Jahres – 10:15 Uhr

Urnenabstimmung statt Versammlung: Bürgerinnen und Bewohner von Protestantisch-Straubenzell heissen Zeche und Haushalt gut

(pd/vre) Schon zum zweiten Mal musste wegen dieser Coronapandemie eine Gemeindeversammlung dieser evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Straubenzell durch eine Urnenabstimmung ersetzt werden. 479 Stimmberechtigte in praktisch jedem am Lebensabend zwischen 19 und 98 Jahren nach sich ziehen gemäss Mitteilung daran teilgenommen. Dies entspricht einer Stimmbeteiligung von 14 v. H..

Die evangelisch-reformierte Kirche an der Zürcher Strasse in Bruggen.

Die evangelisch-reformierte Religionsgemeinschaft an dieser Zürcher Strasse in Bruggen.

Zeichnung: Urs Jaudas (13.11.2008)

Beim Urnengang nach sich ziehen die Stimmberechtigten die Jahresrechnung 2020 gutgeheissen. Sie schliesst mit einem Mehrwert von gut 78‘000 Franken. Geringere Ausgaben durch den Wegfall von Veranstaltungen und Angeboten wegen dieser Coronapandemie sowie teils nicht besetzte Stellen nach sich ziehen zu einem kleineren Aufwendung geführt. Wirklich lagen gemäss Mitteilung 2020 gleichfalls die Steuereinnahmen tiefer qua erwartet. Welche Kreation dürfte sich nachher Einschätzung dieser Verantwortlichen in den nächsten Jahren fortsetzen, da die Nachsteuern tendenziell an Gewicht verlieren.

Ebenfalls ausgedacht nach sich ziehen die Stimmberechtigten dieser evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Straubenzell dasjenige Haushalt 2021. Es sieht im Kontext einem gleichbleibenden Steuerfuss von 26 v. H. ein Haushaltsloch von gut 178‘000 Franken vor. Die Steuereingänge seien wirklich vorsichtig budgetiert worden, da die Auswirkungen dieser Steuerreform und dieser weltweite Seuche schwierig abzuschätzen seien, heisst es in dieser Mitteilung.

Montag, 26. Vierter Monat des Jahres – 9:20 Uhr

«So irgendetwas habe ich noch nie gesehen»: Littering beim Freudenberg

(dwa) «Unglaublich. So irgendetwas kann ich simpel nicht verstehen», sagt eine St.Gallerin, die am Sonntagmorgen beim Freudenberg Unmengen von liegengelassenem Kehricht fotografiert hat. Fernerhin andere Menschen, die dort gewesen seien, seien entsetzt gewesen, erklärt die Nullipara.

«Die ganze obere Wiese war voller Bierbüchsen und Wodkaflaschen. Die Abfälle waren oberhalb die ganze Wiese verstreut.»

Sie habe in Sachen Littering schon einiges gesehen, gleichfalls hinaus dem Freudenberg, hält die Nullipara weiter verspannt. So schlimm wie diesen Sonntag sei es doch noch nie gewesen. Sie fragt sich, ob die Volk jetzt, wo hinaus Drei Weieren mehr kontrolliert wird, an andere Orte ausweichen. «Und ob wir in St.Georgen in Bälde überall solche wilden Partys nach sich ziehen werden.»

Die Leserreporterin geht davon aus, dass hauptsächlich jüngere Menschen pro sie Abfälle zuständig sind. «Natürlich sind sie coronamüde, und man kann im Kontext schönem Wetter ja gleichfalls feiern. Freilich wenn man die ganzen Pipapo hinaus den Freudenberg raufnehmen kann, dann kann man die Abfälle doch gleichfalls wieder heruntertragen», so die Nullipara.

Montag, 26. Vierter Monat des Jahres – 8:59 Uhr

Coronasituation im Kanton St.Gallen: 277 neue Ansteckungen und zwei weitere Todesfälle

(SK/vre) Dieser Kanton St.Gallen meldet fürs Wochenende (Freitag, Satertag und Sonntag) 277 Neuansteckungen mit dem Coronavirus. Damit nach sich ziehen sich seitdem März 2020 39’066 Personen damit infiziert. Zudem hat dieser Kanton übers Wochenende zwei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 registriert. Die Gesamtzahl dieser St.Galler Coronatoten liegt damit seitdem Frühling 2020 im Kontext 703.

Montag, 26. Vierter Monat des Jahres – 8:15 Uhr

1.-Mai-Festakt im Web und in dieser Stadt: Kundgebung und Kundgebung in St.Gallen sollen trotz Coronapandemie stattfinden

(vre) Dieser 1. Mai ist traditionellerweise dieser Tag, an dem Arbeiterinnen und Werktätiger hinaus dieser Strasse hinaus ihre Bevorstehen intensiv zeugen. Dies soll – trotz Corona – in diesem Jahr nicht unähnlich sein: Dies 1.-Mai-Komitee ruft pro den kommenden Satertag in dieser Stadt St.Gallen zu Kundgebung und Kundgebung hinaus. Am Ursache gilt Maskenpflicht. Kurzfristige Änderungen – man weiss ja nie – werden hinaus dieser Internetseite des Gewerkschaftsbundes publiziert. Dort finden sich gleichfalls detaillierte Unterlagen zum Sendung.

Dieser 1. Mai steht unter dem Obertitel «Zeit pro die soziale Wende!». Treffpunkt pro Kundgebung und Kundgebung ist am Satertag, 14 Uhr, vor dieser Grabenhalle. Dieser Umzug führt durch die St.Galler Stadtzentrum. Die Kundgebung findet in dieser Marktgasse statt. Dort sprechen Mattea Meyer (Cobalt-Präsidentin SP Schweiz), Era Shemsedini pro Migrantinnen und Migranten, Anna Miotto (Juso-Präsidentin St.Gallen) und Ronja Stahl (Frauenstreik St.Gallen). Zudem tritt Liedermacher Simon Hotz hinaus. Die Moderieren wird Barbara Gysi vom kantonalen Gewerkschaftsbund.

Dazu gibt’s im Vorfeld des 1. Mai ein vielfältiges Online-Sendung. Es startet schon heute Montag, 19 solange bis 20 Uhr, mit dem Workshop «Fight for your rights» pro Pflegepersonal. Weitere Workshops im Web sind pro Satertag geplant (Anmeldungen https://forms.gle/KGRDthrRHXBim1L5A):

  • 10.00-11.00
    IG Sans-Papiers: «Die Situation von Sans-Papiers in dieser Ostschweiz»
  • 10.00-11.00
    Politische Frauengruppe (PFG): «Geldnot bekämpfen – sozialpolitische Ansätze pro individuelle Hilfe»
  • 12.00-13.00
    Juso: «Ziviler Ungehorsam und Schmackes qua Mittel pro linke Politik?»
  • 12.00-13.00
    SP: «Zehn Jahre nachher dieser City of Change – Wahlrecht pro Ausländerinnen und Kanake jetzt!»

Montag, 26. Vierter Monat des Jahres – 7:49 Uhr

Fernerhin Feuerwanzen spüren den Frühling

Leserbild. Ingrid Zürcher fotografierte Feuerwanzen beim Liebesspiel im Familiengarten Feldli. Gärtnerinnen und Gärtner zählen die Tierchen zu den Nützlingen.

Leserbild. Ingrid Zürcher fotografierte Feuerwanzen beim Liebesspiel im Familiengarten Feldli. Gärtnerinnen und Gärtner zählen die Tierchen zu den Nützlingen.

Montag, 26. Vierter Monat des Jahres – 7:45 Uhr

Märchenzauber im Kindermuseum: Grosse und kleine Heldinnen und Helden

(pd/vre) Kann dasjenige Küken den Kater tatsächlich vertreiben? Wie wird dieser Bär überlistet? Wie kam die Schlüsselblume zu ihrem Namen? Wovor fürchten sich die Dorfbewohner? Raum dies und noch viel mehr sachkundig Kinder ab drei Jahren diesen Mittwoch hinaus einer Märchenreise im Kindermuseum. Die Tour führt gemäss Mitteilung verborgene Welten, wo dieser Zauber dieser Feen omnipräsent ist.

Am Mittwoch entführen Manuela Zellweger und Barbara Brunhart, die Freundinnen von Magd Greta und Huhn Berta (Bild), im Kindermuseum auf eine Märchenreise.

Am Mittwoch kidnappen Manuela Zellweger und Barbara Brunhart, die Freundinnen von Magd Greta und Huhn Berta (Zeichnung), im Kindermuseum hinaus eine Märchenreise.

Zeichnung: HVM

Die Veranstaltung «Märchenzauber im Kindermuseum: Von kleinen und grossen Heldinnen und Helden» findet am Mittwoch, ab 15 Uhr, im Historischen und Völkerkundmuseum St.Gallen statt. Sie dauert 45 Minuten. Dieser Eintritt pro Kinder kostet fünf Franken, pro erwachsene Begleitpersonen gilt dieser Museumseintritt. Die Platzzahl ist hinaus 50 Personen engstirnig. Dieser Vorverkauf startet ab sofort.

Sonntag, 25. Vierter Monat des Jahres – 19:32 Uhr

SC Brühl startet qua Drittplatzierter in die Aufstiegsrunde: Brühler Fussballer setzen sich gegen Breitenrain mit 2:1 durch

(sei/vre) Mit einem feinen 1:2-Auswärtssieg in Hauptstadt der Schweiz festigte die jüngste Team dieser Promotion League ihren dritten Sitzgelegenheit in dieser Rangliste. Fernerhin im vierten Spiel nachher Wiederaufnahme dieser Meisterschaft blieben die Kronen ungeschlagen. In dieser ersten Halbzeit spürte man beiden Mannschaften an, dass sie schon dasjenige dritte Spiel innert einer Woche absolvieren mussten. Es entwickelte sich ein Abnützungskampf mit kühl Spielanteilen und lieber wenig klaren Torchancen.

Nachher dem Wechsel änderten die Kronen ihre Spieltaktik, standen sehr viel höher und hielten die Flügelpositionen besser besetzt. In Folge dessen wurden die Berner zu mehr Laufarbeit gezwungen. In dieser 50. Minute standen die Brühler Gäste dem Führungstor sehr nahe, doch dieser Wandpfosten rettete pro den geschlagenen Berner Torhüter. Letztlich entscheidend war dann doch wohl, dass die Ersatzbank dieser Brühler besser besetzt war qua jene von Breitenrain.

Der SC Brühl hat in Breitenrain bei Bern seine Serie fortgesetzt: Seit Wiederaufnahme der Meisterschaft bleiben die Kronen in vier Spielen ungeschlagen.

Dieser SC Brühl hat in Breitenrain im Kontext Hauptstadt der Schweiz seine Serie fortgesetzt: Seit dem Zeitpunkt Wiederaufnahme dieser Meisterschaft bleiben die Kronen in vier Spielen ungeschlagen.

Zeichnung: SC Brühl

In dieser 65. Minute fiel endlich dieser verdiente Führungstreffer zum 0:1 durch Jeton Deuti mit einem satten Flachschuss. Jetzt musste Breitenrain mehr pro die Offensive tun. Dies kam den Kronen mit ihren schnellen Stürmern entgegen. In dieser 78. Minute erzielte dieser eingewechselte Darko Anic dasjenige vorentscheidende 0:2. In abgeklärter Weise liess er mit einer Körpertäuschung gleichfalls den Berner Schlussmann aussteigen. Fünf Minuten vor Schluss erzielte Breitenrain dann noch dasjenige Anschlusstreffer zum 1:2.

Die Fussballer des SC Brühl starten damit qua Dritte in einer ausgezeichneten Status in die Aufstiegsrunde. Nachdem von Anfang an Spielzeit dieser Ligaerhalt qua Ziel galt, setzt man nun die Latte höher und hofft hinaus den dritten Tabellenplatz, dieser die vorzeitige Qualifikation pro die erste Hauptrunde des Cups bedeuten würde.

Sonntag, 25. Vierter Monat des Jahres – 19:20 Uhr

Brühler Handballerinnen verpassen Einzug in den Cupfinal

(pd/vre) Am Satertag hat gleichfalls dasjenige erste Team dieser Brühler Handballerinnen den Einzug ins Finale des Schweizer Cups verpasst. Die Konkurrentinnen vom LK Zug erwiesen sich – nicht zum ersten Mal – qua Schwierigkeit. Dies Resultat fiel mit einer Brühler 24:33-Niederlage frappierend offensichtlich aus. Schon am Mittwoch hatte dasjenige zweite Team dieser Brühler Handballerinnen den Cupfinal mit einer 18:36-Niederlage gegen dasjenige erste Team dieser Spono Egales verpasst.

Die erste Frauenmannschaft des LC Brühl Handball startete am Satertag im Überfall wie in dieser Verteidigung fulminant. Die St.Gallerinnen konnten trotz doppelter Unterzahl solange bis zur sechsten Minute mit 4:1 vorlegen. Fernerhin im Steckkontakt arbeiteten die Ostschweizerinnen in dieser Defense kompakt und spielten im Überfall ihre Spielzüge, wodurch vor allem oberhalb den Rückraum oder oberhalb Kreisanspiele Tore gelangen. In dieser 14. Minute beim Stand von 8:6 schien die Runde voll und ganz zu Gunsten dieser Brühlerinnen zu laufen.

Das erste Team der Brühler Handballerinnen hat am Samstag den Sprung ans Schweizer Cupfinal nicht geschafft.

Dies erste Team dieser Brühler Handballerinnen hat am Satertag den Sprung ans Schweizer Cupfinal nicht geschafft.

Zeichnung: LC Brühl

Von kurzer Dauer darauf folgte die kalte Dusche: Absprachefehler in dieser Verteidigung und Unkonzentriertheiten, schlechte Chancenauswertung oder technische Fehler im Überfall führten zum Ausgleichstreffer und von kurzer Dauer darauf zur erstmaligen Zuger Vorhut. Fernerhin dasjenige Team Time-Out, dasjenige Headcoach Nicolaj Andersson qua Lösung einsetzte, brachte nicht die gewünschte Wirkung. Zur Halbzeitpause führte Zug mit 10:15. In dieser zweiten Spielhälfte trat dasjenige Heimteam wieder mit offensichtlich mehr Präsenz hinaus, fand besser ins Spiel, kämpfte in dieser Gegenwehr und schloss dank dreier Tore in Folge durch Kathryn Fudge zum 15:19 hinaus.

Es schien, qua könnten die Brühlerinnen dasjenige Zuger Team in Notlage herbringen, doch dasjenige Gästeteam fand immer wieder Lücken in dieser Ostschweizer Gegenwehr. Es stellte die St.Gallerinnen zudem im Überfall vermehrt vor Probleme oder zwang sie, aus schlechten Positionen abzuschliessen. Im Brühler Spiel schien es am Satertag zu harzen, denn gleichfalls dasjenige 7:6-Angriffsspiel brachte nicht die gewünschte Wendung. Die St.Gallerinnen kämpften zwar solange bis zum Schluss, mussten die Zugerinnen doch zum Schlussresultat von 24:33 davonziehen lassen.

Sonntag, 25. Vierter Monat des Jahres – 16:05 Uhr

Punktlandung in Wittenbach

Momentaufnahme. Mit steigenden Temperaturen ist auch die Heissluftballonsaison gestartet. Am Samstagabend vollführte dieser Ballon eine Punktlandung neben dem Fussballplatz in Wittenbach.

Momentaufnahme. Mit steigenden Temperaturen ist gleichfalls die Heissluftballonsaison gestartet. Am Sonnabendabend vollführte dieser Ballon eine Punktlandung neben dem Fussballplatz in Wittenbach.

Zeichnung: Hans Adelmann

Sonntag, 25. Vierter Monat des Jahres – 12:07 Uhr

Wundbrand einer Sonnenstore an dieser Guisanstrasse 95

An der Guisanstrasse 95 stand in der Nacht auf Sonntag die Markise eines Lebensmittelgeschäfts in Flammen.

An dieser Guisanstrasse 95 stand in dieser Nacht hinaus Sonntag die Markise eines Lebensmittelgeschäfts in Flammen.

Zeichnung: PD

(stapo/mlb) In dieser Nacht hinaus Sonntag, von kurzer Dauer nachher Mitternacht, brannte an dieser Guisanstrasse 95 die Markise eines Lebensmittelgeschäftes, wie die Stadtpolizei in einer Medienmitteilung schreibt. Ein Anwohner hatte den Wundbrand im Kontext seiner Rückkehr nachher Hause festgestellt und unverzüglich Alarmruf ausgelöst. Die Berufsfeuerwehr St.Gallen konnte die brennende Markise rasch löschen und weiteren Schaden verhindern. Die Schadenshöhe ist noch unbekannt, heisst es weiter. Die notwendigen Abklärungen zur Brandursache werden durch die Kantonspolizei St.Gallen getätigt.

Sonntag, 25. Vierter Monat des Jahres – 11:10 Uhr

Abfälle hinaus Drei Weieren zeugen von einer nächtlichen Party

Momentaufnahme. Oberhalb der Drei Weieren wurde in der Nacht auf Sonntag gefeiert. Die Spuren sind nicht zu übersehen. Bierflaschen und Bierdosen, Plastiksäcke und Zigarettenstummel sind auf der Wiese auf dem Freudenberg verstreut.

Momentaufnahme. Oberhalb dieser Drei Weieren wurde in dieser Nacht hinaus Sonntag gefeiert. Die Spuren sind nicht zu verpassen. Bierflaschen und Bierdosen, Plastiksäcke und Zigarettenstummel sind hinaus dieser Wiese hinaus dem Freudenberg verstreut.

Zeichnung: Leserreporter

Einlösbar wird dieser Bons in allen Restaurants dieser Gasse sein. Er kann gegen vereinigen Prosecco oder ein Sprudelwasser eingetauscht werden. Ziel dieser Handlung ist es, Kundinnen und Kunden in die Spisergasse zu herbringen.

Frühere Nachgehen des St.Galler Stadt-Tickers:

Source